Unsere
„Spr(W)interprämie"

Prämie sichern!

Unsere Spr(W)interaktion gilt vom 01.12.2020 bis zum 28.02.2021

Überlegen Sie aktuell auch, mit welcher Heizungsart Sie ihr selbstgenutztes oder vermietetes Haus zukünftig zuverlässig und gesetzeskonform mit wohliger Wärme versorgen wollen?

Bei der Umstellung auf unsere umweltfreundliche und komfortable Fernwärme erhalten Sie für die Beauftragung eines Fernwärmehausanschlusses von MVV innerhalb des Aktionszeitraums bis zu 500 Euro* aus unserer Spr(W)interprämien ausgezahlt.

Mit dieser Spr(W)interprämie von bis zu 500 Euro* können Sie den Umstieg auf Fernwärme zusätzlich zu unserem klassischen Fernwärmeförderprogramm in Summe mit bis zu 12.500 Euro* durch uns bezuschusst bekommen.

Was beinhaltet die Spr(W)interprämie?

Zusätzlich zu unserem klassischen Förderprogramm erhalten Sie bei Beauftragung eines Fernwärmehausanschlusses bis zum 28.02.2021 die Winterprämie bis zu 350 Euro*.

Beauftragen Sie bis zum 31.01.2021 den Fernwärmehausanschluss wird Ihnen zusätzlich die Sprinterprämie in Höhe von 150 Euro* gewährt.

 

Fernwärme Leistungsbedarfbis 29 kWab 30 kW
Winterprämie: bis 28.02.21150 €350 €
Sprinterprämie: bis 31.01.21150 €150 €
Spr(W)interprämie gesamt300€500€

 

*Alle aufgeführten Preise sind Bruttopreise.

Der Umstieg auf Fernwärme lohnt sich mehrfach

  • Falls Sie verpflichtet sind, die Vorgaben aus dem EWärmeG zu erfüllen, müssen Sie die zukünftige Wärmeversorgung mit einem Anteil von 15% durch erneuerbare Energie abdecken. Sie erfüllen durch unsere Fernwärme automatisch die Vorgaben des Erneuerbare-Wärme-Gesetzes von Baden-Württemberg (EWärmeG).
  • Mit unserer Fernwärme erfüllen Sie den 15%igen Pflichtanteil gemäß dem EWärmeG schon heute – und das ohne weitere Investitionen am Gebäude oder weiterer Technik.
  • Als Eigentümer eines Bestandsgebäudes können Sie bis zu 50 Prozent der Investitionskosten die im Zuge des kompletten Heizungstausches anfallen, durch Inanspruchnahme der MVV-Förderung sowie weiterer regionaler bzw. staatlicher Förderungen ersetzt bekommen.

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein?

  • Es handelt sich um ein Bestandsgebäude.
  • Die Liegenschaft befindet sich im Fernwärmevorzugsgebiet und eine anschlussfähige Fernwärmeleitung liegt vor dem Haus. In Sonderausbaugebieten können je nach Wirtschaftlichkeit auch Fördermittel gewährt werden.
  • Durch den künftigen Einsatz von Fernwärme wird der bisherige Einsatz von festen, flüssigen oder gasförmigen Brennstoffen oder Strom zur Beheizung vollständig abgelöst.
  • Pro Gebäude wird ein Wärmebedarf von maximal 100 kW gefördert.

Erfüllen Sie die MVV–Förderbedingungen, gewähren wir Ihnen die klassischen MVV Förderungen sowie die entsprechende Spr(W)interprämie.

Wie erhalte ich die Spr(W)interprämie?

Wenn Sie innerhalb des Aktionszeitraums einen Fernwärmehausanschluss beauftragen, senden Sie bitte auch den ausgefüllten MVV Förderantrag gleich mit. Über diesen Förderantrag wird auch die Spr(W)interprämie beantragt. Die Auszahlung der Förderung und der Prämie erfolgt, nachdem der Fernwärmehausanschluss in Ihr Haus gelegt wurde, auf das uns mitgeteilte Konto.

"Der Wechsel war noch nie so attraktiv wie heute!"

Nach Ablauf unserer Spr(W)interaktion können Sie weiterhin noch von unserem klassischen MVV Förderprogramm profitieren mit bis zu 12.000 Euro* an Zuschuss, die Sie für einen neu beauftragten Fernwärmehausanschluss von uns bekommen können.

Welche Förderbausteine können noch genutzt werden?

Sie können bis zu 50% der Investitionskosten durch Zuschüsse kompensieren. Diese hängen insbesondere ab von:

  • des Standortes ihres Gebäudes
  • der bisherigen Versorgungsart
  • der Eigentümerstruktur
  • der Umstellungskosten

 

Übersicht möglicher Förderbausteine bei einer Umstellung auf Fernwärmeheizung

Förderbausteine für Beratungs- /Investitionskosten einer neuen Fernwärmeversorgung im Bestandsgebäude**Anteil förderfähiger Gesamtkosten
4) Gemeinde Brühl (a):
Förderung der Umstellungskosten und Öltankentsorgung
ca. 3-10%
3) Klimaschutzagentur Mannheim (b):
z.B. Energetische Sanierung, Heizungsoptimierung, vor-Ort-Beratung
ca. 2-15%
2) Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW-Bank) (c):
Programm 430 oder 151 oder 152
ca. 20-40%
1) MVV-Förderung für Fernwärmehausanschlussca. 15-45%
Möglicher Gesamtförderanteilbis zu 50%

 

**Die Prozentsätze beziehen sich auf die gesamten Investitionskosten, die abhängig von einem Ein-/Mehrfamilienhaus oder Gewerbeobjekt unterschiedlich hoch ausfallen können.
a) Gilt nur für Gebäude in Brühl
b) Gilt nur für Gebäude in Mannheim
c) Antragstellung nur über autorisierten Energieberater möglich, dessen Kosten wiederum förderfähig sind.
Die jeweiligen Förderbedingungen sind zu beachten. Sie finden die Förderbedingung der KfW-Bank unter www.kfw.de, die der Klimaschutzagentur-Mannheim unter www.klima-ma.de und die der Gemeinde Brühl unter www.bruehl-baden.de.

Sie möchten wissen, ob ihr Gebäude mit Fernwärme versorgt werden kann oder haben Fragen zu der Spr(W)interprämie bzw. Fernwärmeförderprogramm?

Team Hausanschlussvertrieb

0621 290 1777

Telefax: 0621 290 2505

kostenloser Rückrufservice

Kontakt

Online-Services

Mit den Online-Services lösen Sie Ihr Anliegen einfach selbst - schnell und unkompliziert.

Login

Noch kein Zugang? Jetzt registrieren!

 

Service-Telefon

0621 3770 5555

Montag bis Freitag von 8 bis 20 Uhr.

Notfall-Hotline

0800 290 1000

24 h

 

E-Mail

Nutzen Sie unser Kontaktformular, um uns eine Nachricht zu senden.

Kontaktformular

Kundenzentren

MVV E.forum
Energie- und Erlebnisforum
Luisenring 49
68159 Mannheim

MVV Nachbarschaftsoase
George-Washington-Straße 184
68309 Mannheim

Wichtiger Hinweis: Ab dem 16.12.2020 stellen wir die persönliche Kundenberatung vor Ort bis auf Weiteres ein. 

Weitere Informationen

Newsletter

Jederzeit gut informiert: Ob Aktionen, neue Produkte oder aktuelle Veranstaltungen – unser Newsletter hält Sie auf dem Laufenden.

 

Jetzt anmelden