29. Januar 2014 | MVV

MVV Enamic Regioplan erschließt in Sulzheim das Neubaugebiet "Im Breiteweg"

Im Osten der Gemeinde entstehen 55 neue Bauplätze - Vertragsunterzeichnung mit Ortsbürgermeisterin Gudrun Kayser und Werkleiter Karl-Heinz Greb

Im Ratssaal der Verbandsgemeindeverwaltung Wörrstadt ist am heutigen Mittwoch der Startschuss für die Erschließung des Sulzheimer Neubaugebiets "Im Breiteweg" gefallen. Im Beisein von Verbandsbürgermeister Markus Conrad unterzeichneten Ortsbürgermeisterin Gudrun Kayser, Werkleiter Karl-Heinz Greb und Markus Prien, Geschäftsführer von MVV Enamic Regioplan, den städtebaulichen Vertrag für die Baulanderschließung. Das Tochterunternehmen der Mannheimer MVV Energie ist sowohl mit der Planung als auch mit der Durchführung der Erschließung beauftragt. Nach der Erschließungsträgerschaft für den "Gewerbepark Teil III" in Saulheim sowie dem Entwässerungskonzept für das Gewerbegebiet "An der A 63" handelt es sich um das zweite Erschließungsprojekt des Unternehmens in der Verbandsgemeinde Wörrstadt.

"Attraktive Bauplätze sind in der Verbandsgemeinde und gerade auch hier bei uns in Sulzheim sehr gefragt, und MVV Enamic Regioplan hat uns mit ihrer Projekterfahrung überzeugt", erklärte Ortsbürgermeisterin Gudrun Kayser. Sie betonte, dass sich der Zuschnitt der Grundstücke für Einfamilien- und Doppelhäuser optimal in die Umgebung einfügen werde und die einzelnen Bauplätze mit jeweils 350 bis 650 Quadratmetern zudem eine attraktive Größe haben. "Unsere Verbandsgemeinde kann mit ihrer Nähe zu der Landeshauptstadt Mainz, zu der Rhein-Main- und der Rhein-Neckar-Region ebenso punkten wie mit ihrer Tradition als beliebte Wein- und Kulturlandschaft mit hohem Naherholungsfaktor", ergänzte Verbandsbürgermeister Markus Conrad. Er freue sich, dass die Gemeinde Sulzheim Raum schaffe für Neubürger und um junge Familien im Ort zu halten.

MVV Enamic Regioplan verantwortet das Projekt sowohl kaufmännisch als auch technisch. Bereits in den letzten Monaten gab es zahlreiche Vorgespräche mit verschiedenen Fachabteilungen. "Im Anschluss an die heutige Vertragsunterzeichnung werden wir in enger Abstimmung mit Gemeinde und Verbandsgemeinde das Bebauungsplan-Verfahren durchführen, die Baulandumlegung einleiten und die Entwässerungsplanung für das Neubaugebiet voranbringen", sagte Geschäftsführer Markus Prien. Zu den Aufgaben des Erschließungsträgers zählen neben der Projektsteuerung und Erschließungsplanung für Straßen, Abwasser- und Niederschlagsentwässerung sowie Grünanlagen auch die Abstimmung mit den Versorgungsträgern für Gas, Strom und Telekommunikation, die Ausschreibung, Bauleitung und Kostenkontrolle.

Kontakt

Roland Kress
Leiter Kommunikation und Marke

+49 621 290 3413