08. April 2016 | MVV

MVV Regioplan erschließt in Schwarzach das Neubaugebiet "Brestlich-Krummenäcker II"

Im Ortsteil Unterschwarzach entstehen 40 neue Bauplätze - Bürgermeister Mathias Haas betont beim Spatenstich das große Interesse künftiger Bauherren

In Schwarzach (Neckar-Odenwaldkreis) hat heute mit dem offiziellen Spatenstich die Erschließung des zweiten Abschnitts des Neubaugebietes "Brestlich-Krummenäcker" begonnen. Auf einer Fläche von 3,4 Hektar entsteht im Ortsteil Unterschwarzach ein Wohngebiet mit rund 40 Grundstücken für Einzel- und Doppelbebauung. MVV Regioplan, ein Tochterunternehmen der Mannheimer MVV Energie, ist mit der Planung und Durchführung der Erschließung beauftragt. "Wir sind sehr froh, dass wir in Schwarzach ein so attraktives und modernes Baugebiet anbieten können", erklärte Bürgermeister Mathias Haas. "Das Interesse künftiger Bauherren ist bereits heute sehr groß, so dass wir schnell die ersten Häuser sehen werden."

"Mit seiner Hanglage ist dieses Baugebiet ein echter Hingucker", betonte auch Dr. Alexander Kuhn, Geschäftsführer von MVV Regioplan. "Schwarzach bietet eine gute Infrastruktur, verbunden mit einem dörflichen Charakter. Die Lage im 'Kleinen Odenwald' mit viel Natur trägt dazu bei, dass hier sehr begehrte Baugrundstücke entstehen."

Der zweite Abschnitt des Baugebietes liegt direkt an der neuen Ortsmitte. Er schließt an den ersten Teil an, der vor rund zehn Jahren ausgewiesen wurde und mittlerweile bebaut ist. Dadurch punktet die Lage mit einer unmittelbaren Nähe zum Einkaufs- und Dienstleistungszentrum KOMM-IN, das ein gut erreichbares Angebot für die Nahversorgung hat. Das Gebiet wird mit Glasfaser bis an die Haustüre ("fibre to the home") an das schnelle Datennetz angeschlossen, so dass künftig über 50 Megabit Bandbreite zur Verfügung stehen. Des Weiteren weist das neue Baugebiet ein modernes Trennsystem für Misch- und Regenwasser auf. Viele Grünflächen und eine sehr gute Anbindung an die Ortsstraßen sorgen für ein entspanntes Miteinander von Wohnen und Verkehr. Nach Süden ist zudem eine dritte Erweiterungsstufe für das Gebiet vorhanden.

MVV Regioplan hat von der Gemeinde den Auftrag für die Steuerung der Gesamterschließung erhalten. Dazu zählen das Bodenordnungsverfahren, die Erschließungsplanung sowie die Koordination der Versorger und der Versorgungstrassen. Der Abschluss der Erschließungsarbeiten ist für das Spätjahr 2016 geplant. Das Unternehmen war bereits 1992 an der Umweltverträglichkeitsuntersuchung der Flächen des Baugebietes beteiligt.

Kontakt

Roland Kress
Leiter Kommunikation und Marke

+49 621 290 3413