13. Mai 2015 | MVV

Nachtarbeiten zur Verlegung von Stromkabeln

Schienenersatzverkehr vom 18. bis 21. Mai

Gemeinsame Presseinformation von MVV Energie und rnv GmbH:

Die Arbeiten im Rahmen des Neubaus der Stadtbahn-Linie Nord in der Friedrich-Ebert-Straße gehen weiter. Das Mannheimer MVV Energie verlegt von Montag, 18. Mai, bis Donnerstag, 21. Mai, im Kreuzungsbereich der Hochuferstraße Schutzrohre für Stromkabel unter der Gleisanlage der Rhein-Neckar-Verkehr (rnv). Aufgrund der stark befahrenen Stadtbahnstrecke können die Arbeiten nur nachts durchgeführt werden.

MVV Energie bittet um Verständnis für die mit diesen unverzichtbaren Bauarbeiten verbundenen Einschränkungen. Das beauftragte Bauunternehmen ist bemüht, die Arbeiten so zügig und rücksichtsvoll wie möglich durchzuführen.

Aufgrund der Arbeiten wird die Stadtbahnstrecke in den drei Nächten von Montag, 18. Mai, bis einschließlich Donnerstagmorgen, 21. Mai, zwischen Universitätsklinikum und Käfertal jeweils von etwa 21 Uhr bis etwa 4.30 Uhr gesperrt. Hiervon betroffen sind die Stadtbahnlinien 4 und 5. Für beide Linien wird ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Die Busse für die Linie 4 verkehren zwischen Käfertal und Uniklinikum. Auf dem Streckenabschnitt zwischen Käfertal und Heddesheim sind Stadtbahnen im Einsatz. Auf der Linie 5 wird in dieser Zeit der gesamte Stadtbahnverkehr zwischen Käfertal Bahnhof und Mannheim Hauptbahnhof durch Busse ersetzt. Bis auf die Haltestelle Boveristraße werden alle regulären Haltestellen durch die Ersatzbusse bedient.

Nachdem die Schutzrohre verlegt sind, werden die Stromkabel eingezogen und bis voraussichtlich 5. Juni 2015 in Betrieb genommen. Dafür sind punktuell Aufgrabungen im Gehwegbereich der Friedrich-Ebert-Straße (Hausnummer 24) sowie an der Ecke zur Soironstraße erforderlich.

Kontakt

Roland Kress
Leiter Kommunikation und Marke

+49 621 290 3413