30. September 2020 | Juwi AG

Sonne, Wind & Speicher: juwi erfolgreich bei der ersten Innovationsausschreibung für erneuerbare Energien

Vier juwi-Gebote mit einer Gesamtleistung von 41,7 Megawatt bezuschlagt / Wind-Speicher-Projekt in Brandenburg

Bei der erstmals von der Bundesnetzagentur zum Gebotstermin 01. September 2020 durchgeführten Innovationsausschreibung hat die juwi-Gruppe aus Wörrstadt insgesamt vier Zuschläge bekommen. Als einziges Unternehmen erhielt juwi einen Zuschlag für eine Windenergie-Speicher-Anlagenkombination. Das Projekt befindet sich im Landkreis Uckermark und besteht aus zwei Windrädern und einem Lithium-Ionen-Speicher. Realisiert werden soll das Projekt bis 2022.

Weitere Zuschläge gab es für eine Anlagenkombinationen aus Solarenergie und Speicher im Neckar-Odenwald-Kreis (Baden-Württemberg) sowie zwei Solarprojekte, die auf eine Vergütung per fixer Marktprämie setzen. Eine PV-Anlage befindet sich im Landkreis Kusel (Rheinland-Pfalz), die andere Anlage im Landkreis Ostprignitz-Ruppin (Brandenburg).

„Wir freuen uns sehr, dass wir dank unserer Ausschreibungskompetenz in dieser neuen Runde so erfolgreich sein konnten“, betont juwi-Vorstand Michael Class. „Insbesondere der Zuschlag für die Windenergie-Speicher-Kombination zeigt unsere innovativen Ansätze für die Netzintegration erneuerbarer Energien.“ Bereits im Jahr 2018 gehörte juwi bei den Ausschreibungen für Windenergie an Land zu den Unternehmen mit den meisten Zuschlägen.

Bei der Konzipierung der Projekte mit Speicherkomponente konnte juwi auch seine Erfahrung aus internationalen Hybrid-Projekten nutzen. In Australien sowie den USA hat juwi bereits einige Hybrid-Vorhaben errichtet, bzw. entwickelt; darunter das renommierte Sandfire-Projekt: juwi installierte im Jahr 2017 das damals weltweit größte Solar-Hybrid-System für die DeGrussa Kupfermine in Westaustralien. Das System reduziert den CO2-Ausstoß des Bergwerks um jährlich 12.000 Tonnen und spart 5.000.000 Liter Diesel pro Jahr ein.

 

Für Fragen und weitere Informationen

juwi-Gruppe · Felix Wächter · Pressesprecher

Tel. +49. (0)6732. 96 57-1244 · Mobil +49. (0)1520 9331 878

waechter@remove-this.juwi.de·www.juwi.de

Kontakt

Roland Kress
Leiter Kommunikation und Marke

+49 621 290 3413