14. Dezember 2012 | MVV

Spende statt Geschenke

MVV Energie verzichtet auf Weihnachtsgeschenke an Kunden und Geschäftspartner - Vier gemeinnützige und soziale Mannheimer Einrichtungen erhalten stattdessen eine Spende

MVV Energie übernimmt als kommunal und regional verankertes Unternehmen in vielfältiger Form gesellschaftliche Verantwortung. Dabei unterstützt das Energieunternehmen gerade auch Menschen in besonderen Notlagen. So verzichtet das Mannheimer Energieunternehmen auch in diesem Jahr wieder auf jede Art von Weihnachtsgeschenken an Kunden und Geschäftspartner und unterstützt vier gemeinnützige soziale Einrichtungen. Heute überreichte Dr. Georg Müller, Vorstandsvorsitzender von MVV Energie, Vertretern der "Mannheimer Platte", des Kinderhospizes "Sterntaler", von "Freezone ¿ Straßenkinder Mannheim" und der Aktion "Wir wollen helfen" des Mannheimer Morgen eine Spende zur Unterstützung der ehrenamtlichen Arbeit.

"Es ist wichtig, dass Unternehmen sich für die Menschen in ihrer unmittelbaren Umgebung engagieren. Wir freuen uns, mit unseren Spenden einen Beitrag für die gesellschaftlich wichtige Arbeit von Mannheimer Einrichtungen leisten zu können", betonte Dr. Müller bei der Spendenübergabe. "Damit können wir unmittelbar helfen, gleichzeitig ist eine solche Unterstützung auch eine Ermutigung für die vielen Menschen, die sich ehrenamtlich oder beruflich für andere engagieren."

Für den gemeinnützigen Verein "Mannheimer Platte - Menschen helfen Menschen" nahm der neue Vereinsvorsitzende Bernd Oehler die Spende in Empfang. Der Verein betreibt seit über 17 Jahren das kleine Lokal für Bedürftige in H7, 26 nach einer vorübergehenden Schließung wieder. An drei Tagen der Woche servieren engagierte Frauen und Männer 60 bis 70 Menschen täglich eine warme Mahlzeit. Das Essen wird von verschiedenen Unternehmen gespendet, darunter auch seit vielen Jahren von MVV Energie. "Die Spende von MVV Energie hilft uns, unser Angebot weiter auszubauen und unser Lokal für eine stets wachsende Zahl von Menschen wieder zu einem gemütlichem Treffpunkt zu machen", dankte Oehler für die Unterstützung.

Das Kinderhospiz "Sterntaler" e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, schwerst- und unheilbar kranke Kindern und ihre Familien zu unterstützen und zu begleiten. Diese Aufgabe erfüllen hauptamtliche Mitarbeiter ebenso wie viele ehrenamtliche. Geschäftsführerin Ursula Demmer dankte für die Unterstützung: "Ohne Hilfe von Spendern wäre unsere wichtige Arbeit nicht möglich, und ich finde es sehr gut, wenn Unternehmen sich auch mit dem schwierigen Thema schwer erkrankter Kinder auseinandersetzen."

Für FREEZONE, die Anlaufstelle in Mannheim für Kinder und Jugendliche, die auf der Straße leben, nehmen Erzieher Markus Unterländer und Andrea Schulz die Spende entgegen. Sie bedankten sich auch im Namen der Jugendlichen für die Unterstützung. FREEZONE richtet sich mit seinen Angeboten an Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 12 bis 21 Jahren, die von Obdachlosigkeit bedroht oder bereits obdachlos sind und auf der Straße leben. Die 1997 eröffnete Organisation verwendet das Geld um weitere Notunterkünfte für die Jugendlichen einzurichten, für Schulplätze, den Einkauf von Lebensmitteln und die tägliche Arbeit.

Für Bedürftige in Notlagen engagiert sich seit vielen Jahren der Hilfsverein Mannheimer Morgen mit der Aktion "Wir wollen helfen". Insbesondere vor Weihnachten, so der zweite Vorsitzende des Vereins, Peter W. Ragge, sei die Hilfe des Vereins wichtig.

Kontakt

Roland Kress
Leiter Kommunikation und Marke

+49 621 290 3413