06. November 2012 | Energieversorgung Offenbach AG

Strom- und Gaspreise steigen

Mehrkosten im Schnitt von 6,50 Euro im Monat in der Grundversorgung / Günstige EVO-Angebote mit langfristiger Preisgarantie als Alternative

Die Energieversorgung Offenbach AG (EVO) und die Gasversorgung Offenbach GmbH (GVO) erhöhen den Verbrauchs- und den Grundpreis ihrer Grundversorgungstarife "EVO Classica" und "GVO Classica" zum 1. Januar 2013. Für einen Stromkunden mit einem durchschnittlichen Jahresverbrauch von 2.500 Kilowattstunden ergeben sich daraus Mehrkosten von rund 6,50 Euro im Monat (plus 11,9 Prozent). Ebenfalls 6,50 Euro mehr im Monat müssen Gaskunden bei einem Jahresdurchschnittsverbrauch von 13.500 Kilowattstunden bezahlen. Das entspricht einer Steigerung von 6,9 Prozent. Damit steigt beim Erdgas der Grundversorgungstarif erstmals seit mehr als zwei Jahren Preisstabilität.

Die Unternehmen bezeichnen die Preissteigerung als bedauerlich, aber unumgänglich. Als Grund für die Strompreissteigerung nennt die EVO vor allem die stark gestiegene EEG-Umlage um 1,685 Cent brutto je Kilowattstunde (plus 47 Prozent) sowie die ebenfalls gestiegene §-19-Umlage für die Befreiung energieintensiver Unternehmen von den Netznutzungsentgelten. Diese staatlichen Umlagen wirken sich auch auf alle anderen Stromtarife der EVO zum 1. Januar 2013 aus. Für den privaten "Classica"-Kunden werden zudem die von der Bundesnetzagentur genehmigten Netznutzungsentgelte weitergegeben. Bei den Gaspreisen schlagen in erster Linie die gestiegenen Beschaffungskosten und Netznutzungsentgelte zu Buche.

Für preisbewusste Kunden haben EVO und GVO günstige Alternativen entwickelt. Unter den Namen "Clever" und "Futura" - dem EVO-Ökostrom - können sie gegenüber den neuen Grundversorgungstarifen bei Strom je nach Tarif zwischen 65 und 74 Euro (brutto) im Jahr. Bei Gas beträgt die Ersparnis pro Jahr bis zu 109 Euro (brutto). Wer in diese Tarife wechselt, erhält zudem eine Preisgarantie von mindestens 18 Monaten. Darüber hinaus bieten EVO und GVO mit "EVO SmartHome" eine mobile Heizungssteuerung an, die zum Beispiel den Heizkörper bei offenem Fenster automatisch abdreht. Das Starterpaket in die effiziente Energienutzung ist für "Clever"- sowie "Futura"-Strom- und "Natura"-Gaskunden zum reduzierten Preis erhältlich.

Angesichts der hohen Energiekosten berät die EVO ihre Kunden und die GVO-Kunden bereits seit vielen Jahren unentgeltlich zum sparsamen und effizienten Umgang mit Energie. So sind die EVO-Energieberater über die Kundeninformationszentren oder unter

www.evo-ag.de/energieberatung

erreichbar. Die EVO und die GVO informieren in den kommenden Tagen die betroffenen Kunden in einem Schreiben über die Preisänderungen sowie die neuen Strom- und Gasangebote. Die GVO ist ein Tochterunternehmen der Energieversorgung Offenbach AG (EVO), die 74,9 Prozent der Anteile hält.

Weitere Informationen zu den Strom- und Erdgastarifen sind im Internet unter

www.evo-ag.de

oder unter der kostenfreien EVO-Service-Nummer 0800/800 4647 erhältlich.

Kontakt

Roland Kress
Leiter Kommunikation und Marke

+49 621 290 3413