22. Juli 2014 | MVV

TV-Film als Geschenk zum 125. Geburtstag des Wasserturms

Das Rhein-Neckar-Fernsehen hat in Zusammenarbeit mit dem Stadtarchiv und dem Mannheimer Energieunternehmen MVV Energie eine interessante Reportage über das Wahrzeichen der Stadt produziert.

Mit dem Bau ihres Wasserturms haben die Mannheimer im Jahr 1889 ein Zeichen gesetzt. Mit ihm beginnt das Zeitalter der zentralen Trinkwasserversorgung und damit zugleich ein neuer Abschnitt in der Stadtentwicklung. Am 12. August feiert der Wasserturm seinen 125. Geburtstag. Pünktlich zum Jubiläum hat das Rhein-Neckar-Fernsehen in enger Zusammenarbeit mit dem Stadtarchiv Mannheim und dem Mannheimer Energieunter-nehmen MVV Energie dem städtebaulichen Wahrzeichen mit einem knapp halbstündigen Film ein besonderes Geburtstaggeschenk gemacht.

"Der Turm mit der Fontänenanlage ist für die Besucher und Bürger der Stadt und der gesamten Metropolregion Rhein-Neckar ein beliebter Treffpunkt. Als Eigentümer sind wir stolz auf dieses imposante Jugendstil-Gebäude und städtebauliche Schmuckstück", macht Dr. Georg Müller, Vorstandsvorsitzender von MVV Energie, die Bedeutung des Wasserturms für sein Unternehmen deutlich. Der Bau des Wasserturms 1889 markiere den Startpunkt der öffentlichen Wasserversorgung in Mannheim vor 125 Jahren und brachte Komfort in die Haushalte. Dr. Müller: "Auch wenn das Wahrzeichen der Stadt seine technische Bedeutung inzwischen verloren hat, seine Anziehungskraft inmitten des einzigartigen Jugendstil-Ensembles ist ungebrochen."

Mannheim war gerade durch das Wasser und die verkehrsgünstige Lage an zwei schiffbaren Flüssen sowie den Handel reich geworden. "Der Wasserturm ist zum Denkmal für das Trinkwasser geworden, das zuvor nur mit viel Mühe in die Stadt gebracht worden war", betonte jetzt der Mannheimer Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz bei der Vorstellung des neuen Films. "Die Mannheimer konnten damals stolz auf das Erreichte sein - und auf ihren Wasserturm sind sie es auch heute noch. Er ist und bleibt für uns der Mittelpunkt unserer Stadt."

Eingebunden in die größte zusammenhängende Jugendstil-Anlage Deutschlands ist der Mannheimer Wasserturm eine städtebauliche Leistung, die schon bei seinem Bau ein historisches Zeichen setzte. Mit einem Fassungsvermögen von 2.000 Kubikmetern stellte der Wasserturm über Jahrzehnte hinweg einen wichtigen Baustein für die zentrale städtische Wasserversorgung dar und bestimmt gleichzeitig mit seiner unübersehbaren Höhe von 60 Metern das Stadtbild. In seiner technischen Funktion wurde er zur Erzeugung des notwendigen Wasserdrucks für die Versorgung höher gelegener Wohnungen sowie als Ausgleichsbehälter genutzt. Entworfen hatte den Turm Gustav Halmhuber, ein damals noch unbekannter 24-jähriger Stuttgarter Architekt. Er hatte den im Jahr 1885 ausgeschriebenen Architektenwettbewerb gewonnen. 1886, als Carl Benz sein Automobil patentieren ließ, begann der Bau des Wasserturms. Nur drei Jahre später wurde er mit der Figur der Amphitrite vollendet.

Auch das Wahrzeichen Mannheims blieb nicht von den Auswirkungen des Zweiten Weltkriegs verschont. Bomben zerstörten das Kuppeldach sowie den östlichen Vorbau. Um den Wiederaufbau erhitzten sich ab den 1950er Jahren die Gemüter der Mannheimer Bevölkerung. 1963 wurde der Wasserturm in seiner ursprünglichen Gestalt wieder aufgebaut. Seit dem Jahr 1987 steht er unter Denkmalschutz. Im Jahre 2000 wurde er außer Betrieb genommen.

"Der Wasserturm ist der Mittelpunkt Mannheims und der Metropolregion Rhein-Neckar - unübersehbar für jeden Mannheimer eine Herzensangelegenheit", betonte Bert Siegelmann, Geschäftsführer des Rhein-Neckar-Fernsehens (RNF). Zum 125. Geburtstag habe er daher einen eigenen Film verdient. RNF-Redakteurin Katja Syri ist dabei eine interessante und emotionale Reportage über das einmalige Wahrzeichen Mannheims gelungen.

Der Wasserturmfilm ist im Rhein-Neckar-Fernsehen zu folgenden Sendeterminen zu sehen: 25.07.2014, 17.30 Uhr, 11.08.2014, 21.30 Uhr, 12.08.2014, 17.30 Uhr, 12.09.2014, 17.30 Uhr, 14.09.2014, 20.00 Uhr, 15.09.2014, 21.30 Uhr, 3.10.2014, 18.00 Uhr sowie am 3.10.2014, 22.00 Uhr. RNF Rhein-Neckar Fernsehen ist über Satellit europaweit und via IPTV (Telekom Entertain) in Deutschland frei zu empfangen. Das Programm wird zusätzlich in allen Kabelnetzen der Metropolregion eingespeist.

Gleichzeitig öffnet MVV Energie beim "Tag des offenen Denkmals" am Sonntag, 14. September 2014, von 11 bis 16 Uhr, die Türen des Wasserturms. In dieser Zeit können Interessierte das Wahrzeichen der Stadt kostenlos und ohne Voranmeldung besichtigen. Auf der Homepage des Unternehmens unter

www.mvv-energie.de/wasserturm

steht darüber hinaus die neue Broschüre "Mannheimer Wasserturm" zum Download bereit.

Kontakt

Roland Kress
Leiter Kommunikation und Marke

+49 621 290 3413