Statt vieler kleinerer Weihnachtspräsente für Kunden und Geschäftspartner überreichte Frank Meier (li.) einen symbolischen Spendenscheck über 10.000 Euro an Nahmen Roeloffs (mi.) und Alfred Bornhalm (re.)

Download

14. Dezember 2016| Stadtwerke Kiel

Statt vieler kleinerer Weihnachtspräsente spenden Stadtwerke Kiel 10.000 Euro

Auch in diesem Jahr großzügige Spende an das Kieler Spendenparlament

Die Weihnachtszeit nehmen die Kieler Stadtwerke gern zum Anlass, ihren Kunden und Geschäftspartnern für die Treue zu danken. Hierfür verzichtet das Unternehmen jedoch bewusst auf alle Weihnachtspräsente sondern bündelt das Geld und spendet 10.000 Euro an das Kieler Spendenparlament. Den symbolischen Scheck überreichte Stadtwerke-Vorstandsvorsitzender Frank Meier an Nahmen Roeloffs und Alfred Bornhalm als Vertreter des Spendenparlaments.

"Seit einigen Jahren bündeln wir nun das Geld für Weihnachtspräsente. Denn wir sind überzeugt, dass unsere Kunden und Partner diese einzige, große Spende unterstützen. So ist jeder auch ein Teil dieses Engagements", erläutert Frank Meier.

Das Kieler Spendenparlament ist für die Stadtwerke Kiel eine optimale Institution, um nachhaltig für andere Gutes zu tun. Denn es bietet allen Bürgerinnen und Bürgern eine lokale Plattform, die soziales und wirtschaftliches Engagement zusammenfasst. Der Verein fördert Projekte, die mildtätige Zwecke verfolgen. Die ehrenamtlich gesammelten Spenden tragen dazu bei, die Lebensbedingungen in der Region zu verbessern. Unabhängig von deren Herkunft, Geschlecht, Religion oder Nationalität.

"In unserem Spendenparlament versammeln sich verantwortungsvolle Menschen aus der Region und stimmen öffentlich und somit auch transparent und gerecht über die Vergabe aller eingehenden Spenden ab. So kommt auch die großzügige Zuwendung der Kieler Stadtwerke gemeinnützigen Projekten aus der Kieler Region zugute", freut sich Nahmen Roeloffs. "Dabei sind die Stadtwerke Kiel ein ganz besonders treuer und nachhaltiger Partner des Spendenparlamentes. Seit Begründung des Spendenparlaments haben die Stadtwerke uns jede Jahr unterstützt."

zum Seitenanfang
Kontakt
Foto von Roland Kress

Roland Kress

Leiter Kommunikation und Marke

T

+49 621 290 3413

Kontakt als VCF sichernsichern

Für die mit * gekennzeichneten Felder ist ein Eintrag erforderlich.