Mit der Verwendung von Cookies optimieren wir die Angebote unserer Webseite für Sie. Wenn Sie die Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen. mehr

Besiegelt: (vorne v.l.) Karl-Heinz Greb, Markus Prien, Hans Philipp Schmitt und Markus Conrad unterschreiben den Vertrag. Hinten das Projektteam (v.li.) Bernhard Schwoerer-Böhning (MVV), Sandor Domidian (VG Wörrstadt) und Thomas Birkenmaier (MVV)

Download

20. Februar 2019| MVV

MVV Regioplan übernimmt Erschließung des Baugebietes „An der Gänsweide“

Neuer Wohnraum für etwa 24 Einzel- und Doppelhäuser – Offenlegung des Bebauungsplanes bereits im Frühjahr

Die Ortsgemeinde Spiesheim (Verbandsgemeinde Wörrstadt, Rheinland-Pfalz) setzt bei der Entwicklung des neuen Wohngebietes „An der Gänsweide“ auf eine Partnerschaft mit dem Mannheimer Energieunternehmen MVV. Vertreter der Verbands- und der Ortsgemeinde sowie der Verbandsgemeindewerke und von MVV Regioplan, der auf kommunale Planung und Erschließung spezialisierten MVV-Tochtergesellschaft, unterzeichneten heute den städtebaulichen Vertrag.

„Mit der guten Verkehrsanbindung und gleichzeitig hohem Wohnwert in der Weinregion Rheinhessen ist die Nachfrage nach Baugrundstücken in unserem Ort sehr hoch“, betonte der Spiesheimer Ortsbürgermeister Hans Philipp Schmitt bei der Vertragsunterzeichnung. „Mit dem Aufstellungsbeschluss vom Oktober 2018 haben wir den ersten Schritt für das neue Baugebiet gemacht. Dass wir heute schon im nächsten Schritt den Erschließungsträger beauftragen können, freut uns besonders, weil es sichtbar voran geht.“ Mit MVV Regioplan habe die Gemeinde einen erfahrenen und verlässlichen Projektpartner gefunden, so Schmitt.

„Die große Zahl an Neubaugebieten in unserer Verbandsgemeinde spricht für den hervorragenden Standort, der für jede einzelne Ortsgemeinde große Chancen bietet“, erklärte Markus Conrad, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Wörrstadt. „Spiesheim hat diese Chance ergriffen, und ich bin froh, dass hier jetzt ein Stück Zukunft geschaffen wird.“

Für Karl-Heinz Greb, Leiter des Eigenbetriebs Abwasser und Energie der Verbandsgemeinde, steht die Entwässerungsplanung im neuen Baugebiet im Vordergrund. „Mit einem zentralen Regen-Rückhaltebecken schaffen wir eine moderne und sichere Lösung für die Entwässerung“, sagte Greb. Auch er verwies auf die langjährige Zusammenarbeit mit dem Mannheimer Unternehmen.

Markus Prien, Geschäftsführer der MVV Regioplan, dankte den Gemeindevertretern für das Vertrauen. „Da die Gutachten für Boden und Artenschutz bereits vorliegen, können wir voraussichtlich bereits im Frühjahr den Bebauungsplan offenlegen“, umriss Prien den Zeitplan für die nächsten Schritte. Als Besonderheit des Neubaugebietes nannte er die Flexibilität bei der Stellung der Gebäude: „Dadurch gewinnt das Baugebiet an Vielfalt und Attraktivität“, so Prien. Bereits im Vorfeld hatte MVV Regioplan die Prüfung alternativer Standorte durchgeführt. Aus dieser Prüfung war das Baugebiet „An der Gänsweide“als bester Standort hervorgegangen.

Im Baugebiet werden auf einer Nettofläche von rund 1,2 Hektar etwa 24 Baugrundstücke entstehen. Die Gemeinde Spiesheim hat MVV Regioplan mit allen Leistungen rund um die Entwicklung des Baugebietes beauftragt. Neben der Bebauungs- sowie der Erschließungsplanung zählen dazu auch die technische und kaufmännische Projektsteuerung im Rahmen der Erschließungsträgerschaft mit Ausschreibung, Bauüberwachung und Kostenkontrolle. Die Kosten für die gesamte Maßnahme werden auf rund 1,3 Mio. Euro geschätzt.

zum Seitenanfang
Kontakt
Foto von Roland Kress

Roland Kress

Leiter Kommunikation und Marke

T

+49 621 290 3413

Für die mit * gekennzeichneten Felder ist ein Eintrag erforderlich.



Ihre Angaben werden ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihrer Anfrage verarbeitet und nach Erfüllung dieses Zwecks gelöscht. Weitere Informationen zum Umgang mit Ihren Daten finden Sie in unseren Hinweisen zum Datenschutz.