Mit der Verwendung von Cookies optimieren wir die Angebote unserer Webseite für Sie. Wenn Sie die Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen. mehr

Bürgermeister John Ehret (4.v.re.) und Markus Prien, Geschäftsführer MVV Regioplan (5.v.re.) feierte mit den Projektbeteiligten den offiziellen Spatenstich.

Download

26. Juni 2019| MVV

Erschließung des Wohngebietes „Am Karlsbrunnen“ in Mauer gestartet

Gemeinsamer Spatenstich von Gemeinde und Erschließungsträger MVV – Grundstücke für rund 25 Wohngebäude entstehen

Mit dem offiziellen Spatenstich haben die Gemeinde Mauer (Rhein-Neckar-Kreis, Baden-Württemberg) und das Mannheimer Energieunternehmen MVV als Erschließungsträger heute den Startschuss für die Erschließungsarbeiten im Neubaugebiet „Am Karlsbrunnen“ gegeben. Damit können ein gutes Jahr nach der Auftragsvergabe an die MVV Regioplan, die auf kommunale Planung und Erschließung spezialisierte MVV-Tochtergesellschaft, die Bauarbeiten beginnen. In dem Gebiet am südwestlichen Rand von Mauer werden auf einer Fläche von rund 1,5 Hektar Baugrundstücke mit einer Größe zwischen 250 und 770 Quadratmetern entstehen. Insgesamt ist dort Platz für etwa 25 Einzel-, Doppel- und Mehrfamilienhäuser. Die Übergabe an die Gemeinde ist für das Frühjahr 2020 geplant.

„Mit dem Baugebiet reagieren wir auf die sehr große Nachfrage junger Familien nach Baugrundstücken in unserer Gemeinde“, erklärte John Ehret, Bürgermeister von Mauer. „Ganz besonders freut es mich, dass die Gemeinde aus dem Bodenordnungsverfahren zahlreiche Baugrundstücke übernehmen konnte, die gezielt über ein beauftragtes Maklerbüro aus Mauer provisionsfrei an interessierte Personen verkauft werden.“

Nachhaltigkeit, so Ehret weiter, spiele eine bedeutende Rolle bei der Entwicklung des Baugebiets. Daher habe sich der Gemeinderat der Gemeinde Mauer für eine umweltfreundliche Wärmeversorgung über ein Nahwärmenetz auf der Basis von Biomasse entschieden. Dieses von der Firma UBP-contracting entwickelte Klimaschutzprojekt wird von der BürgerEnergie-Genossenschaft Adersbach-Sinsheim-Kraichgau eG umgesetzt und betrieben. „Wir hoffen sehr, dass dieses Konzept schnell und nachhaltig Nachahmer in der Region finden wird“, so Ehret.

Markus Prien, Geschäftsführer des Erschließungsträgers MVV Regioplan, betonte die Attraktivität des neuen Wohngebietes. „Die Lage unmittelbar am Waldrand sowie die Nähe zum Naherholungsgebiet ‚Am Karlsbrunnen‘ bieten einen hohen Freizeitwert“, so Prien. Einen ökologischen Zusatznutzen bringe auch die Ableitung des Regenwassers aus dem Baugebiet in ein Feuchtbiotop im benachbarten Wald, das zunehmend zu verlanden drohe. „So schaffen wir zusammen mit unseren Planungspartnern auch für die Umwelt einen Mehrwert“, sagte Prien.

Die Gemeinde hat MVV Regioplan mit der Erschließungsträgerschaft inklusive technischer und kaufmännischer Projektsteuerung beauftragt. Das Unternehmen begleitet zudem mit seinen Planungspartnern das Bodenordnungsverfahren und ist für die Ausschreibung, Vergabe der Bauleistungen sowie die Bauoberleitung, Kostenkontrolle, Abrechnung und die Verfolgung von Gewährleistungen zuständig. Das Projektvolumen beträgt rund 1,3 Mio. Euro.

zum Seitenanfang
Kontakt
Foto von Roland Kress

Roland Kress

Leiter Kommunikation und Marke

T

+49 621 290 3413

Für die mit * gekennzeichneten Felder ist ein Eintrag erforderlich.



Ihre Angaben werden ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihrer Anfrage verarbeitet und nach Erfüllung dieses Zwecks gelöscht. Weitere Informationen zum Umgang mit Ihren Daten finden Sie in unseren Hinweisen zum Datenschutz.