Mit der Verwendung von Cookies optimieren wir die Angebote unserer Webseite für Sie. Wenn Sie die Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen. mehr

01. Juli 2019| Windwärts Energie GmbH

Windwärts beginnt mit Bauarbeiten für Windpark Siegfriedeiche

• Windwärts verbucht neuen Erfolg in der Projekt-Vermarktung: MVV übernimmt Windpark Siegfriedeiche.

• Auf dem Baufeld sind die Kranstellflächen bereits hergerichtet. Jetzt beginnen die Vorbereitungen zur Errichtung des Windparks.

• Im Frühjahr 2020 soll der Windpark mit sechs Anlagen vom Typ GE 2.75-120 mit einer Gesamthöhe von 199 Metern und einer Gesamtleistung von 16,7 MW in Betrieb gehen.

Die Windwärts Energie GmbH hat heute mit dem offiziellen Baubeginn einen wichtigen Meilenstein für das Windparkprojekt Siegfriedeiche erreicht. Das Projekt selbst wird von der MVV Windenergie Deutschland GmbH und damit von einem Tochterunternehmen der Mannheimer MVV übernommen. Für den Windpionier geht mit dem Verkauf auch ein Rollenwechsel einher: Windwärts wird vom Planer zum Dienstleister im Rahmen des Generalübernehmervertrags für den Bau des Windparks.

Für MVV ist der Erwerb des Windparks Siegfriedeiche ein weiterer Schritt auf dem Weg zur erfolgreichen Umsetzung seiner selbstgesetzten Nachhaltigkeitsziele. So will das Mannheimer Energieunternehmen unter anderem bis zum Jahr 2026 die eigene Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien verdoppeln und insgesamt 10.000 Megawatt erneuerbare Energien neu ans Netz bringen. „Siegfriedeiche ist hier ein weiterer Schritt“, betont Ernst Kauder, Geschäftsführer der MVV Windenergie Deutschland GmbH. „Wir freuen uns, dass der Windpark Siegfriedeiche seinen Beitrag dazu leisten wird“, ergänzt Björn Wenzlaff, Geschäftsführer der Windwärts Energie GmbH.

Der Windpark Siegfriedeiche umfasst sechs Windenergieanlagen vom Typ General Electrics 2.75-120 mit einer Gesamthöhe von 199 Metern und einer Gesamtleistung von 16,7 MW. Derzeit laufen an der Baustelle bei Grävenwiesbach im Taunus (Hessen) die vorbereitenden Arbeiten zur Errichtung des Windparks. Im ersten Schritt erfolgt der Wegebau. Die Inbetriebnahme ist für März 2020 geplant. Ab 2020 wird der Windpark Siegfriedeiche dann pro Jahr rund 40 Millionen Kilowattstunden umwelt- und klimafreundlichen Strom erzeugen. Das entspricht rechnerisch dem jährlichen Bedarf von 13.000 Haushalten.

Der erfolgreichen Umsetzung des Projektes war eine jahrelange Planungsphase vorausgegangen. Im Juni 2018 wurde die Genehmigung laut Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImschG) durch die zuständigen Behörden erteilt. Im August 2018 folgte der gemäß Erneuerbare-Energien-Gesetz 2017 erforderliche Zuschlag im Ausschreibungsverfahren der Bundesnetzagentur (BNetzA). Die technische Betriebsführung des Windparks wird Windwärts langfristig übernehmen, die kaufmännische Betriebsführung wird in der Verantwortung der MVV Umwelt GmbH als Asset Manager liegen.

Für Fragen und weitere Informationen:
Windwärts Energie GmbH | Silvia Augustin | Leiterin Kommunikation
Tel. +49 (0)511 123 573 298 | Mobil +49 (0) 162 278 00 98
Silvia.Augustin@windwaerts.de | www.windwaerts.de

Über die Windwärts Energie GmbH - Ein Unternehmen der MVV Gruppe

Windwärts zählt zu den Pionieren der Windenergiebranche und ist heute Teil der MVV Gruppe. Geschäftsfelder sind die Projektentwicklung, Realisierung und Betriebsführung von Windenergie- und Photovoltaikanlagen. Darüber hinaus bietet das Unternehmen Bau- und Planungsleistungen, das Repowering von Projekten sowie Kooperationen für Bürgerenergiegesellschaften und andere Akteure. Seit der Gründung 1994 hat Windwärts 175 Windenergieanlagen mit insgesamt 330 MW sowie 41 Photovoltaikanlagen mit einer Gesamtleistung von rund 43 MW errichtet. Die Betriebsführung von Windwärts betreut Windenergie- und Photovoltaikanlagen mit einer Leistung von rund 600 MW.

Windwärts Energie GmbH
Silvia Augustin
Leiterin Kommunikation
Tel.: +49 511 123 573 298
Mail: silvia.augustin@windwaerts.de

zum Seitenanfang
Kontakt
Foto von Roland Kress

Roland Kress

Leiter Kommunikation und Marke

T

+49 621 290 3413

Für die mit * gekennzeichneten Felder ist ein Eintrag erforderlich.



Ihre Angaben werden ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihrer Anfrage verarbeitet und nach Erfüllung dieses Zwecks gelöscht. Weitere Informationen zum Umgang mit Ihren Daten finden Sie in unseren Hinweisen zum Datenschutz.