becker_r_470_HEADER_PRESS_FIX

Martin Becker-Rethmann

Martin Becker-Rethmann übernimmt Kaufmännische Geschäftsführung der MVV Umwelt

Langjähriger ALBA-Vorstand zum 1. Dezember in die Geschäftsführung der Tochtergesellschaft der Mannheimer MVV Energie berufen

Neuer Kaufmännischer Geschäftsführer der Mannheimer MVV Umwelt wird zum 1. Dezember 2016 Martin Becker-Rethmann. Das frühere Mitglied des Vorstands der Berliner ALBA-Gruppe tritt damit die Nachfolge von Michael Class an, der im Sommer den Vorstandsvorsitz des führenden Projektentwicklerunternehmens für erneuerbare Energien Juwi im rheinhessischen Wörrstadt übernommen hatte.

Martin Becker-Rethmann (48) war über 20 Jahre in leitenden Funktionen für das Berliner Entsorgungs- und Recyclingunternehmen ALBA tätig, zuletzt von 2009 bis 2015 als Mit-glied des Vorstands unter anderem verantwortlich für die Aktivitäten der internationalen Unternehmensgruppe in Asien und Osteuropa. Zuvor arbeitete der Diplom-Betriebswirt als Referent im Direktorat Umweltschutz/Altlasten der damaligen Treuhandanstalt in Berlin.

"Mit Martin Becker-Rethmann gewinnen wir einen erfahrenen Fachmann aus der deutschen und europäischen Abfallwirtschaft für unsere wichtige Tochtergesellschaft"“, betonte MVV-Technikvorstand Dr. Hansjörg Roll. "Im Team mit dem Technischen Geschäftsführer Dr. Joachim Manns, steht er mit seiner Kompetenz für Kontinuität und Innovation mit dem Ziel einer zukunftsorientierten Weiterentwicklung der MVV Umwelt."

"Die neue Aufgabe bei der MVV Umwelt ist für mich eine spannende unternehmerische Herausforderung innerhalb einer erfolgreichen Unternehmensgruppe, die mit ihrer an der Energiewende ausgerichteten Strategie zu den führenden Energieunternehmen in Deutschland gehört", so Becker-Rethmann in einer ersten Stellungnahme. "Ich freue mich auf den Wechsel nach Mannheim und auf die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern."

Mit ihrer in über 50 Jahren gewachsenen Kompetenz und Erfahrung im Bereich abfallgefeuerter Kraftwerke und der Kraft-Wärme-Kopplung sowie einer jährlichen Verwertungskapazität von rund 2 Millionen Tonnen zählt MVV Umwelt zu den führenden Unternehmen dieser Branche in Deutschland. Das Unternehmen mit rund 500 Mitarbeitern betreibt bundesweit insgesamt fünf Kraftwerke und entsorgt neben Industrieabfällen den Restabfall von insgesamt 19 kommunalen Gebietskörperschaften, in deren Einzugsgebiet rund vier Millionen Einwohner leben. Gleichzeitig ist das Unternehmen mit seinen drei Biomasse-Kraftwerken in Mannheim, Flörsheim-Wicker und Königs Wusterhausen Marktführer bei der energetischen Nutzung von Biomasse. Zudem hat MVV Umwelt in England im letzten Jahr eine neue thermische Abfallverwertung in Plymouth sowie ein neues Biomasse-Kraftwerks in Ridham Dock in Betrieb genommen.

zum Seitenanfang
Download

Energie aus Abfall, hocheffizient: MVV Umwelt im Portrait

Titel_Imagebroschuere_MVV_Umwelt

Nicht wieder verwertbare Abfallbestandteile können als Brennstoff genutzt werden. Dies ist ein wichtiger Eckpfeiler einer modernen, ressourcenschonenden Kreislaufwirtschaft.

Broschüre MVV Umwelt als PDF