Mit der Verwendung von Cookies optimieren wir die Angebote unserer Webseite für Sie. Wenn Sie die Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen. mehr

Kirchberg_780

Investitionen in die Energiewende

Nachhaltigkeit leistet wichtigen Beitrag zur Wertschöpfung

Die Ertrags- und Finanzstärke unseres Konzerns stellen die wirtschaftliche Basis dar, auf deren Fundament wir unserer gesellschaftlichen und ökologischen Verantwortung gerecht werden können.

In unseren Kernregionen sind wir starke Wirtschaftsmotoren – sei es als Auftraggeber für Industrie, Handwerk und Dienstleister, als Arbeitgeber, als Förderer von kulturellen, sozialen, sportlichen und ökologischen Projekten oder als Steuern- und Abgabenzahler. Viele Arbeitsplätze hängen direkt oder indirekt von unseren Unternehmen ab.

Andere reden von der Energiewende. Wir machen sie.

Das hohe Investitionstempo der letzten Jahre halten wir auch in Zukunft bewusst hoch: Wir werden in den kommenden Jahren weitere 3 Milliarden Euro in das Energiesystem der Zukunft investieren.

Zu unseren größten Investitionsprojekten zählen in den letzten Jahren unter anderem:

  • der Anschluss des Heizkraftwerks auf der Friesenheimer Insel an das Mannheimer Fernwärmenetz,
  • der Erwerb von 63,1 % der Anteile an der Juwi AG,
  • der Erwerb von 100% der Anteile der Windwärts Energie GmbH,
  • Übernahme einer bestehenden thermischen Abfallverwertungsanlage und Neubau eines modernen Heizkraftwerkes in Dundee,
  • Erwerb einer Biomassevergärungsanlage in Dresden,
  • der Ausbau und die Verdichtung unserer Fernwärmenetze.

Erzeugung und Infrastruktur

Durch unsere Investitionen in bestehende und neue Erzeugungsanlagen haben wir die Energieerzeugungkapazität in den letzten Jahren deutlich erhöht.

Im Geschäftsjahr 2018 lag der Anteil der Stromerzeugung aus Erneuerbaren-Energien-Anlagen an unserer gesamten Stromerzeugung bei 63 Prozent. Die erneuerbare Stromerzeugung ist dabei um 7 Prozent auf über 1,1 Milliarden Kilowattstunden gestiegen, gleichzeitig konnten wir die direkten CO2- Emissionen um 6 Prozent verringern.

zum Seitenanfang
Kontakt
Foto von Mathias Onischka

Dr. Mathias Onischka

Programmleiter Nachhaltigkeit

Für die mit * gekennzeichneten Felder ist ein Eintrag erforderlich.



Ihre Angaben werden ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihrer Anfrage verarbeitet und nach Erfüllung dieses Zwecks gelöscht. Weitere Informationen zum Umgang mit Ihren Daten finden Sie in unseren Hinweisen zum Datenschutz.


Mehr Informationen

Nachhaltigkeitsbericht

Unser jährlicher Nachhaltigkeitsbericht ist Teil unseres Geschäftsberichts und informiert über Ziele und Umsetzung unserer Nachhaltigkeitsstrategie.

Nachhaltigkeit im Geschäftsbericht 2018