Mobilität, Klima und Nachhaltigkeit

Wie können Sie umweltfreundliche Mobilität in Ihrer Stadt gestalten?

In Zeiten der Digitalisierung werden auch Mobilitätsformen und -lösungen immer vernetzter.
Dem tragen wir nicht nur durch das Monitoring relevanter Verkehrsknotenpunkte und stark befahrener Straßen Rechnung. Wir setzen durch den Ausbau von AC- und DC-Ladeinfrastruktur auch Anreize für den Umstieg auf E-Fahrzeuge. Da Elektromobilität einer der wichtigsten Grundpfeiler für die Mobilitätswende in Deutschland ist, können wir damit zum einen die Dekarbonisierung des Verkehrs vorantreiben, zum anderen aber auch durch E-Carsharing-Angebote den Bedarf eines Zweitwagens decken.

Zu einer Smart City gehört auch die smarte Bewirtschaftung von Parkraum und Ladeplätzen. Die automatische Überwachung der Park- bzw. Ladeplatzbelegung kann mithilfe moderner Sensorik realisiert werden. So können u.a. freie Plätze angezeigt, aber auch Rückschlüsse auf eine unrechtmäßige Nutzung von Ladeplätzen gezogen werden. Sowohl diese Belegungsdaten als auch solche zum Verkehrsaufkommen können in der MVV-Datenplattform in Echtzeit eingesehen werden.

Weitere Informationen finden Sie hier:

Mannheimer Verkehrstransparenzplattform

Digitale Parkraumbewirtschaftung

Mit welchen Lösungen können Sie zum Klimaschutz beitragen?

Klima- und Umweltschutz sind die zentralen Herausforderungen unserer Zeit. Dem tragen wir mit unseren Smart City-Lösungen Rechnung und entwickeln daher all unsere Lösungen vor dem Hintergrund der Nachhaltigkeit.
Dabei erachten wir insbesondere die beiden Teilgebiete Dekarbonisierung und Klimafolgen-Monitoring für wichtige Stellschrauben.
Welche Lösungen wir in diesem Rahmen u.a. anbieten, erfahren Sie hier:

 

  1. Dekarbonisierung:
    • Wir unterstützen Sie beim Ausbau von flächendeckender Ladeinfrastruktur für Elektromobilität - ein wichtiger Pfeiler zur Dekarbonisierung des Verkehrssektors.
    • Auch die Umrüstung von analogen Zählern - egal ob bei Gas, Strom oder Fernwärme - auf fernauslesbare Zähler leistet einen Beitrag zur Dekarbonisierung. Damit können nicht nur personelle Ressourcen gespart, sondern auch der CO2-Ausstoß durch den Wegfall von Vor-Ort Begehungen verringert werden.
  2. Klimafolgen Monitoring:
    • Hochwasserschutz: Extremwetterlagen wie Starkregen schreiben dem Hochwasserschutz eine immer größer werdende Bedeutung zu. Indem Sensorik zur Pegel-Messung mittels Ultraschall-Sensor an einer geeignete Stelle, bspw. unter einer Brücke, installiert wird, wird einfach eine Messung des Wasserspiegels durchgeführt. Über die MVV-Datenplattform kann eine automatisierte Benachrichtung bei Überschreitung eines festgelegten Grenzwertes eingestellt werden.
    • Regenüberlaufschutz: Eine zuverlässige Abwasserableitung und -reinigung zu gewährleisten, stellt hohe technische sowie organisatorische Anforderungen an jede Kommune. Mit der gleichen Technik wie beim Hochwasserschutz können Regenüberläufe und Regenüberlaufbecken überwacht werden. Ein solches Monitoring hilft u.a. bei der Planung von Reinigungs- und Wartungsarbeiten.
    • Grundwasserpegelmessung: Hitze- und Dürreperioden reduzieren auch den Grundwasserspiegel und die Bodenfeuchtigkeit. Häufig erfolgt dessen Messung noch aufwendig per Hand. Auch hierfür bieten wir automatische, zuverlässige Sensorik-Messung in Echtzeit, die die Daten anschließend an die MVV-Datenplattform und entsprechende Folgesysteme überträgt.
    • Klimamessung: Extremwetter-Ereignisse werden durch den Klimawandel weltweit immer wahrscheinlicher. Menschen und Bürger:innen müssen frühzeitig gewarnt werden. Dies kann mit meteorologischen Messungen des Mikroklimas durch die Erhebung von Daten zu Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Sonneneinstrahlung, Niederschlag sowie Windstärke und -richtung umgesetzt werden. Hierfür errichten wir ein engmaschiges Netz aus intelligenter Wettersensorik. So können auch Ihre Bürgerinnen und Bürger einen transparenten Einblick in das Klima Ihrer Stadt erhalten.

Mit welchen Lösungen können Sie nachhaltig Ressourcen schonen?

Mit Ressourcen wie Trinkwasser oder verschiedenen Energieträger muss besonders in Zeiten von deren Knappheit intelligent umgegangen werden, um so eine sichere und zuverlässige Verteilung sicherstellen zu können.
Wie wir dies umsetzen, erfahren Sie hier:

  • Trinkwassertemperaturüberwachung: Trinkwasser aus der Leitung ist wohl das wichtigste und eines der am strengsten kontrollierten Lebensmittel Deutschlands. Um eine gleichbleibende und hervorragende Qualität zu gewährleisten, müssen bestimmte Parameter und Grenzwerte eingehalten werden, u.a. die Trinkwasser-Temperatur. Mit Hilfe moderner Funk- und Sensor-Technik messen wir automatisiert die Temperatur im gesamten Mannheimer Versorgungsgebiet. Somit wird zum einen die Versorgungssicherheit gewährleistet, zum anderen kann so die Nutzung von Plastikflaschen reduziert werden. Darüber hinaus führt die Fernauslesung der Zähler zur Einsparung von personellen Ressourcen und verringert den CO2-Ausstoß.
  • Energiemanagement: Es gilt, erneuerbare Energien sinnvoll in vorhandene Energiesysteme einzubinden sowie die Nutzung fossiler Energieträger zu reduzieren bzw. deren Nutzung effizienter zu gestalten. Mit unserer Lösung lassen sich Energieströme einzelner Immobilien gezielt bestimmen und darstellen. Auf Basis der MVV-Datenplattform werden dann z.B. die PV-Erzeugung, der Verbrauch von E-Ladepunkten sowie die Ladung des hauseigenen Batteriespeichers und der berechnete Hausverbrauch vernetzt und visualisiert. Somit erhalten Sie Transparenz über Ihre Verbräuche, können damit eine Kostensenkung und Ressourcenschonung bewirken.

Erfahren Sie mehr zu unseren Smart City-Ansätzen

Mobilität, Klima und Nachhaltigkeit

Wie sehen konkrete Lösungen für diese Fokusthemen aus und wie lassen sich diese zeitnah realisieren?

Datenplattform und digitaler Zwilling

Was muss eine Datenplattform leisten, um das Herzstück einer nachhaltigen Smart City darzustellen?

Dashboards für Ihre Bürger:innen

Wie lassen sich Daten und Informationen für Bürger:innen einfach aufbereiten, so dass Mehrwerte transparent werden?

Demo-Termin vereinbaren

Werfen Sie mit unseren Experten einen intensiven Blick in die MVV-Datenplattform.

Wir zeigen Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch, wie Sie Daten - bspw. Klima- und Verkehrsdaten - verknüpfen sowie Analysen, Automatisierungen und Dashboards aufsetzen können.

 

Sprechen Sie uns an

Kontakt

MVV Smart Cities Team

Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen.
Sprechen Sie uns an.

0621 290 1309

 

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und bleiben Sie über aktuelle Smart Cities Themen informiert.