20. Januar 2012 | MVV

Innovatives Trainingsgerät trägt Top-Athleten zu Spitzenleistungen

Ausbildungsabteilung des Mannheimer Energieunternehmens MVV Energie plant, konstruiert und baut ein Trainingsgerät für 100-Meter-Sprinter / Stadt Mannheim sowie zahlreiche weitere Unterstützer / MTG-Förderverein als treibende Kraft

Ein neu entwickeltes Trainingsgerät ermöglicht es den erfolgreichen Top-Athleten des Mannheimer Sportvereins MTG Mannheim 1899 e.V. einige Zehntelsekunden schneller zu laufen als zu Beginn des Trainings. Das Mannheimer Energieunternehmen MVV Energie hat einen wesentlichen Anteil an der Entstehung des Gerätes: Auszubildende des Unternehmens haben seit Oktober 2009 im Rahmen ihrer Ausbildung zum Elektroniker und Industriemechaniker gemeinsam mit ihren Ausbildern sowie zahlreichen weiteren Helfern das Trainingsgerät für 100-Meter-Sprinter geplant, konstruiert und gebaut. "Wenn wir dazu beitragen können, die Spitzenleistungen der von unserem Unternehmen unterstützten MTG-Sportler zu fördern und zugleich unsere Auszubildenden durch die Beteiligung an diesem außergewöhnlichen Großprojekt in ihren Fähigkeit weiter zu entwickeln, ist das eine gute Sache, die wir gerne unterstützen", betonte Vorstandsmitglied Hans-Jürgen Farrenkopf bei der offiziellen Vorstellung des Trainingsgerätes in der Leichtathletikhalle des Olympiastützpunktes Rhein Neckar auf dem MTG-Gelände in Mannheim.

An einem an der Decke der Sporthalle befestigten Laufschlitten schweben die Sportler in einem maschinell angetriebenen Gurt über die 125 Meter lange Bahn. Der Laufgurt dient dabei den Sportlern zur Gewichtsentlastung, die je nach Körpergewicht 10 bis 20 Kilogramm beträgt. Der Trainer kann über eine programmierte Steuerung die Beschleunigung und die Maximalgeschwindigkeit vorgeben. Der an dem Gurt eingehängte Läufer wird dann über den Linearschlitten bis zum Erreichen der eingestellten Spitzengeschwindigkeit beschleunigt und zum Ende der Laufstrecke abgebremst. Die Idee, dieses bisher einzigartige Gerät zur Optimierung des Lauftrainings vor allem von 100-Meter-Sprintern einzusetzen, schwebte Valerij Bauer, Bundestrainer Sprint Technik, schon seit langem vor. Der MTG-Förderverein, Bundestrainer Rüdiger Harksen sowie der Olympiastützpunkt (OSP) in Heidelberg, der Deutsche Leichtathletikverband und die Arbeitsgemeinschaft der Baden-Württembergischen Leichtathletikverbände unterstützten den für innovatives Training bekannten Lauflehrer dabei nach Kräften. Nach zweijähriger Bauzeit wurde seine Idee von einem optimierten Lauftraining für Sprinter jetzt Realität. "Der Bau des Trainingsgerät entspricht gelebtem Spitzensport in gemeinsamer Umsetzung mit der MTG und Stadt Mannheim, der Ausbildungswerkstatt von MVV Energie, dem OSP und vielen weiteren Unterstützern. Wir sind gespannt auf die Trainingseffekte und die Ergebnisse der begleitenden Studien", betonte Dr. Joachim Jost, Trainingswissenschaftler und Leistungsdiagnostiker am OSP.

Die Stadt Mannheim als Trägerin der Halle hat einen Anteil zur Finanzierung des innovativen Trainingsgerätes übernommen. "Wir wünschen allen Leichtathleten, die das Laufband für ein optimiertes Sprinttraining nutzen, viel Erfolg", freut sich Gerda Brand, Leiterin des Fachbereiches Sport und Freizeit der Stadt Mannheim, dass die Sporthalle mit diesem innovativen Gerät aufgewertet wird.

Die MTG Mannheim ist seit Jahren als Olympiastützpunkt und Landesleistungszentrum der leistungsstärkste Verein des Badischen Leichathletik-Verbandes. MVV Energie unterstützt seit über 20 Jahren als Sponsor-Partner die erfolgreichen Leichtathleten des Vereins. "Die Spitzensportler der MTG stellen immer wieder ihre Topleistungen unter Beweis. Daher ist es uns ein großes Anliegen, Verena Sailer und Anne Möllinger auf ihrem Weg zu Olympia 2012 zu unterstützen und ihnen dafür optimale Trainingsmöglichkeiten zu bieten", betonte Farrenkopf.

Kontakt

Roland Kress
Leiter Kommunikation und Marke

+49 621 290 3413