Wertschöpfungskette

Außerhalb der OECD herrschen teilweise noch prekäre Verhältnisse im Hinblick auf Arbeitnehmer, Stakeholder und Umwelt. Als Teil der globalen Wertschöpfungsketten müssen gerade Unternehmen durch vorbildliche Geschäftsbeziehungen Verantwortung für positive Veränderungen zu nachhaltigeren Produktionsstrukturen übernehmen.

Für unsere vorgelagerten Lieferkette stellen wir Mindestanforderungen an unsere Zulieferer, beispielsweise im Hinblick auf die Themen Korruptionsbekämpfung, Menschenrechte, Arbeitnehmerrechte einschließlich Arbeitssicherheit sowie Umweltschutz.

Unsere Lieferanten werden regelmäßig im Hinblick auf Nachhaltigkeit, Risiken und Compliance bewertet. Im Rahmen unseres Lieferantenmanagementsystems müssen alle Lieferanten umfangreiche Angaben zu Nachhaltigkeitsaspekten machen. Entsprechende Informationen und Zertifikate sind in unserem Lieferantenmanagementsystem hinterlegt. In unserem Compliance Management-System werden diese Aspekte nachgehalten.

Mit dem Blick auf die nachgelagerte Lieferkette ermöglichen wir es unseren Kunden, dass sie mit unseren Produkten und Dienstleistungen ihren Energieverbrauch analysieren und verringern können.

 

Kontakt

Dr. Mathias Onischka
Abteilungsleiter Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeitsbericht Geschäftsjahr 2021

 

Veröffentlicht am 25.02.2022
Download

 

Datenanhang nichtfinanzielle KPI des MVV Nachhaltigkeitsberichts 2021
Download