Ihre Energiewende im Heizungskeller zahlt sich aus.

Bund, Länder und Kommunen unterstützen die Modernisierung von Heizungsanlagen umfangreich mit Fördergeldern und günstigen Finanzierungsangeboten. Schöpfen Sie alle Möglichkeiten aus, damit sich Ihre klimafreundliche Investition noch schneller amortisiert.

Wärmeförderung in Kürze

  • Fördermittel gibt es für den Austausch und die Optimierung einer Heizungsanlage oder für das Erreichen eines Effizienzhaus-Standards.
  • Grundsätzlich kann jeder private Hauseigentümer, der eine Immobilie selbst nutzt oder vermietet, eine Förderung in Anspruch nehmen.
  • Die Höhe der Förderung richtet sich nach dem Umfang (Bruttoinvestitionskosten) der Maßnahme.
  • Steuerliche Absetzung ist nicht mit den staatlichen Förderungen kumulierbar.
  • Öl-Brennwertheizungen werden nicht mehr gefördert.

Neuerungen bei der BAFA-Förderung

Seit dem 1. Januar 2021 tritt schrittweise die aktualisierte Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) in Kraft. Die Neuregelung zielt vor allem auf die Vereinfachung der Fördersystematik des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) ab.

Die Höhe der BAFA-Zuschüsse berechnet sich zukünftig nach einheitlichen prozentualen Fördersätzen:

  • 35 % für alle Heizungen, die vollständig mit erneuerbaren Energien betrieben werden
  • 30 % für Gas-Hybridheizungen (min. 25 % Wärmeerzeugung durch erneuerbare Energien)
  • 20 % für Gas-Brennwertheizungen, die später mit erneuerbaren Energien kombiniert werden können („renewable ready“)
  • 10 % zusätzlicher Bonus für den Austausch einer Ölheizung. Dadurch steigt die Gesamt-Förderquote auf bis zu 45%.

Weitere Infos zur BAFA-Förderung finden Sie hier.

Förderprogramme von MVV

Bis zu 12.000 € brutto für Fernwärme

Wenn Sie sich entschließen, zukünftig mit umweltfreundlicher Fernwärme zu heizen, bezuschussen wir Ihren Hausanschluss mit bis zu 12.000 Euro brutto.

Preisblatt Hausanschluss

300 € brutto für NATURA Biogas fixi

Durch den Betrieb Ihrer Gas-Brennwertheizung mit NATURA Biogas fix können Sie das EWärmeG (Erneuerbare-Wärme-Gesetz Baden-Württemberg) erfüllen und dadurch 300 Euro brutto aus unserem Klimaschutzfonds erhalten.

Förderberatung

Telefonische Beratung

Ihnen fehlt der Durchblick im Förderdschungel? Dann vereinbaren Sie jetzt Ihren kostenlosen persönlichen Beratungstermin - wir helfen gerne weiter.

 

0621 290 1660 i

Öffentliche Förderprogramme

Die Möglichkeiten, finanzielle Unterstützung für Ihre Heizungsmodernisierung zu erhalten sind vielfältig. Informieren Sie sich noch bevor Sie mit der Umsetzung Ihrer Maßnahme beginnen. Viele Zuschüsse können nicht nachträglich beantragt werden.

  • Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) ist Deutschlands größte Förderbank. Sie vergibt im Auftrag des Bundes zinsgünstige Kredite und Zuschüsse – zum Beispiel, wenn Sie im Zuge einer energetischen Sanierung nach KfW-Effizienzhaus-Standard den Einbau einer Pelletheizung, Wärmepumpe oder modernen Gas-Brennwertheizung planen.

    Zur Website der KfW

  • Das BAFA bezuschusst Investitionen in energieeffiziente Heizungsanlagen nach einheitlichen prozentualen Fördersätzen:

    • 35 % für alle Heizungen, die vollständig mit erneuerbaren Energien betrieben werden
    • 30 % für Gas-Hybridheizungen (min. 25 % Wärmeerzeugung durch erneuerbare Energien)
    • 20 % für Gas-Brennwertheizungen, die später mit erneuerbaren Energien kombiniert werden können („Renewable Ready“)
    • 10 % zusätzlicher Bonus für den Austausch einer Ölheizung. Dadurch steigt die Gesamt-Förderquote auf bis zu 45%.

    Zur Website des BAFA

  • Die L Bank ist die Staatsbank des Landes Baden-Württemberg. Die Förderbank unterstützt unter anderem Investitionen in klimafreundliches Wohnen mit Zuschüssen und zinsgünstigen Finanzierungsangeboten.

    Zur Website der L-Bank BW

  • Die Klimaschutzagentur Mannheim fördert Maßnahmen zur Heizungsoptimierung mit bis zu 1.000 Euro brutto pro Gebäude.

    Zur Website der Klimaschutzagentur Mannheim

Hinweis: Fördergeber, Förderinstitutionen und Fördermittel können sich kurzfristig ändern. Aus diesem Grund raten wir Ihnen, sich vor Beginn der Baumaßnahme über die jeweiligen Förderprogramme zu erkundigen.

Häufige Fragen zur Förderung

Günstige Finanzierung

Finanzierung mit unserem Partner vor Ort

Finanzieren Sie Ihre Energiewende mit einer für Sie maßgeschneiderten Lösung – bei der VR Bank Rhein-Neckari, unserem regionalen Partner im Raum Mannheim.

 

Kompetenz und Vertrauen

Die VR Rhein-Neckar ist seit 1998 die genossenschaftliche Partnerbank für viele Bürger und Unternehmen in unserer Region. In 39 Filialen werden Sie persönlich zu Ihrem Anliegen beraten.

Attraktive Konditionen

VR-Immoenergie ist ein Spezialprodukt der VR Bank Rhein-Neckar zur Finanzierung privater energetischer Maßnahmen. Unter anderem zeichnet es sich durch von sehr faire Konditionen und volle Flexibilität aus. 

Ihre Vorteile

  • Hohe Planungssicherheit
  • Schnelle Finanzierungsentscheidung
  • Günstige Konditionen

 

Finanzierung berechnen