Von Landschaftsplanung bis Umweltbericht

Projektbegleitende Umweltplanung

Die Umweltplanung hat nicht nur in den hochverdichteten Siedlungsräumen eine sehr große Bedeutung bei umweltrelevanten Maßnahmen. Als Oberbegriff steht die Umweltplanung für ein breites Spektrum von Pflichtaufgaben innerhalb der unterschiedlichen Planungs- und Genehmigungsverfahren.

Ziel und Aufgabe ist immer die Integration der projekt- und verfahrensspezifisch relevanten Umweltaspekte. Daher ist gerade auch ein strategisches Vorgehen essentiell. Als Ihr Lösungspartner helfen wir gerne dabei.

  • Eine Umweltprüfung ist für die in Anhang 3 des Umweltverträglichkeitsgesetztes genannten Pläne durchzuführen. In dieser strategischen Umweltprüfung (SUP) sollen auf der vorgelagerten Planungsebene die zu erwartenden Umweltauswirkungen analysiert und bewertet werden.

    MVV erstellt für Sie den für die Umweltprüfung erforderlichen Umweltbericht. Soweit erforderlich, wird die Erstellung spezieller Fachgutachten veranlasst, betreut und abgestimmt, um deren Ergebnisse zu integrieren.

  • Bei jeder verpflichtenden Umweltprüfung werden die verschiedensten Daten berücksichtigt. Analysen, Ergebnisse und Beurteilungen werden anhand umweltrelevanter Planungsvorgaben mit dem jeweiligen Vorhabensträger abgestimmt. Anschließend wird das Ergebnis in einem Umweltbericht dargestellt. Bei größeren Vorhaben/ Projekten ist der Umweltbericht verpflichtender Bestandteil der Genehmigungsunterlagen.

    In der Bauleitplanung ist er allerdings im Normalverfahren immer verpflichtender Bestandteil der Begrünung zu jedem Bebauungs- und Flächennutzungsplan. Lediglich § 13a BauGB stellt eine Ausnahme dar. Im Kern gibt es zwei inhaltliche Punkte, die im Umweltbericht enthalten sein müssen.

    Es geht zum einen um eine Beurteilung der voraussichtlichen Umweltauswirkungen. Gegebenenfalls können an dieser Stelle auch Maßnahmenvorschläge zur Vermeidung negativer Auswirkungen enthalten sein.

    Zum anderen muss der Umweltbericht auch darlegen, inwieweit das Vorhaben mit den Zielen des Umweltschutzes in Einklang steht. Außerdem sollte er mögliche Planungsalternativen darlegen und beurteilen.

  • Naturschutz und Landschaftsplanung sind stark verknüpft. Mit der Landschaftsplanung werden die gesetzlichen Ziele des Naturschutzes und der Landschaftspflege (§ 1 BNatSchG) für den kommunalen Planungsraum konkretisiert. Dabei haben Sie die übergeordneten Landschaftsrahmenpläne zu beachten. Andere Planungen müssen die räumlich und inhaltlichn Ziele und Erfordernisse des Landschaftsplanes berücksichtigen.

    Optimal ist die parallele Aufstellung von Flächennutzungsplan und Landschaftsplan wie sie aus § 11 Abs. 2 i.V.m. § 9 Abs. 3 Nr. 4 BNatSchG ableitbar ist. In manchen Bundesländern ist sie sogar verpflichtend. Dadurch können bereits im Planungsverfahren Maßnahmen zur Vermeidung von Natur und Landschaft oder der Schutz dieser festgelegt werden.

    Letztendlich ermöglicht ein solches Vorgehen auch die kontinuierliche Abstimmung mit Kommunen. Hierdurch ist es der MVV möglich, Landschaftspläne und Flächennutzungspläne im Sinne einer nachhaltigen Siedlungsentwicklung zu erarbeiten. Dies geschieht natürlich in Einklang mit den Belangen von Natur und Landschaft.

  • Ziel von Artenschutzkonzepten ist der Schutz von bedrohten Tier- oder Pflanzenarten durch Planung und Umsetzung spezifischer, den Arterhalt fördernder Maßnahmen. Diesbezüglich gibt es die aus dem Naturschutzrecht ableitbaren generellen Verpflichtung von Bund, Land und Kommunen (u.a. „Biotopverbund“ nach § 21 BNatSchG). Aber die Konzepte sollten auch (nach § 16 BNatSchG) einen Beitrag zur Bevorratung von Kompensationsmaßnahmen („Ökokonto“) leisten.

    Das Führen eines „Ökokontos“ ermöglicht den vorausschauenden Umgang mit der Eingriffs-/Ausgleich-Verpflichtung. Das Abbuchen bereits vorhandener Ausgleichskapazitäten verkürzt und erleichtert diesen Verfahrensbestandteil zum Nutzen aller.

    Die Aufgaben von MVV umfassen dabei folgende Bereiche:

    • Ermittlung geeigneter Standorte
    • Prüfung der Verfügbarkeit
    • Regelung des Zugriffs auf die Flächen
    • Managen der Einzahlungen und Abbuchungen nach länderspezifischen Regelungen
    • Umsetzung der mit den Fachbehörden abgestimmten Maßnahmen

Kontakt

Unter Beachtung wesentlicher Umweltaspekte können Sie mit unserem Umweltplan eine optimale Umweltverträglichkeit Ihres Vorhabens erreichen.

Sie möchten einen Umweltplan erstellen lassen?

Kontaktieren Sie uns.

MVV Regioplan GmbH

+49 621 876 7511