Thermische Abfallverwertung für den Südwesten Englands

Ein Heizkraftwerk für Plymouth - ein Benchmark für Großbritannien

Mit dem Bau und Betrieb einer thermischen Abfallverwertungsanlage im Südwesten Englands sind wir seit 2015 auch im britischen Markt aktiv.

Devonport Royal Dockyard in Plymouth ist der älteste und größte Marinestützpunkt Europas. Beste Voraussetzungen für die Errichtung einer hocheffizienten Anlage mit Kraft-Wärme-Kopplung: Als größter Energieverbraucher der Region kann die Royal Navy durch den direkten Bezug von Strom und Wärme 20 Prozent ihrer Energiekosten einsparen. Außerdem profitieren die Kommunen durch niedrige Abfallgebühren, was die Steuerzahler erheblich entlasten wird. Gleichzeitig wird mit der umweltfreundlichen Energielösung ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz in der Region geleistet. Die Anlage hat eine Kapazität von jährlich 245.000 Tonnen und erreicht einen energetischen Nutzungsgrad von bis zu 49 % – das ist mehr als doppelt hoch wie derzeit in englischen Anlagen üblich.

Alle Daten und Fakten auf einen Blick

Genehmigung2012
Inbetriebnahme2015
AbfallartenSiedlungsabfälle und Abfälle aus Industrie und Gewerbe
Anzahl Kessel1
FeuerungVorschubrost
AbfallbunkerMehr als 10 Tage Fassungsvolumen
Jahresdurchsatz245.000 Mg/a
Auslegungsheizwert9.500 kJ/kg
Frischdampfproduktionca. 800.000 Mg/a bei 60 bar, 420 °C
Stromproduktion190.000 MWh/a
ReststoffeSchlacke ca. 60.000 Mg/a
Filterstaub ca. 8.500 Mg/a
Personal33 Mitarbeiter

Devonport EfW CHP Facility

Creek Road
Plymouth
PL5 1FL

+44 1752 393 150

Kontakt

Gerne beantworte ich Ihre Fragen zur thermischen Abfallverwertung in Plymouth – sprechen Sie mich an!

Paul Carey
Geschäftsführer MVV Environment Devonport Ltd.
+44 7768 842 715

Thermische Abfallverwertungsanlage Plymouth

MVV Environment Devonport, ein Tochterunternehmen der MVV Umwelt GmbH, erhielt den Auftrag für die Finanzierung und Planung sowie den Bau und Betrieb einer Abfallverbrennungsanlage im Südwesten Englands.

Download