05. Juni 2020 | Juwi AG

juwi erzielt starkes Audit-Ergebnis unter erschwerten Bedin-gungen

Erstmals findet externe ISO 9001-Überprüfung komplett online statt / Auditor von Lloyds Register Quality Assurance bestätigt hohe Prozessqualität

Normalerweise besucht ein externer Auditor einmal im Jahr den juwi-Stammsitz in Wörrstadt und einzelne internationale Niederlassungen und überprüft Prozesse und Abläufe. Das wäre auch im April und Mai 2020 so gewesen. Doch was ist schon normal in den aktuellen Zeiten von COVID-19 und den damit verbundenen Kontakteinschränkungen. „Wir haben das Beste aus der Situation gemacht und die Audits per Videokonferenz durchgeführt“, erklärt die Qualitätsmanagement-Verantwortliche Barbara Reuter. „Und das hat wunderbar geklappt.“

Bereits seit dem Jahr 2013 lässt juwi im Rahmen seiner ISO 9001-Matrixzertifizierung regelmäßig das Qualitätsmanagementsystem der juwi-Gesellschaften überprüfen und ist damit ein Vorreiter unter den Projektentwicklern und Betriebsführern in Deutschland. Das Überprüfungs-Audit im Jahr 2020 war trotzdem gleich in doppelter Hinsicht eine Premiere.

Erstmals wurde ein komplettes Audit mit rund 50 Beteiligten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus verschiedenen Niederlassungen in Deutschland und Südafrika rein digital durchgeführt. Und erstmals ist juwi das Kunststück gelungen, die jährliche ISO 9001-Überprüfung ohne jegliche Beanstandung zu meistern. „Für juwi ist dies ein historisch erfolgreiches Audit-Ergebnis“, lobt juwi-Vorstand Stephan Hansen. Der Ergebnisbericht des externen Auditors von Lloyds Register Quality Assurance GmbH (LRQA) liest sich für die rund 50 beteiligten Mitarbeiter aus Deutschland und Südafrika äußerst erfreulich.

„Das ist eine weitere Qualitätssteigerung unserer Prozesse und Lohn für unsere unterjährigen Anstrengungen, bestehende Prozesse zu optimieren und neue zu implementieren“, freut sich Barbara Reuter über das starke Audit-Ergebnis.

Mit seinem Qualitäts-Managementsystem und den externen Audits möchte juwi seine Prozesse kontinuierlich hinterfragen und weiterentwickeln. Dazu werden neben der jährlichen Überprüfung durch einen externen Auditor auch interne Audits durchgeführt.

Die Norm EN ISO 9001 legt die Mindestanforderungen an ein Qualitätsmanagementsystem (QM-System) fest, denen eine Organisation zu genügen hat, um Produkte und Dienstleistungen bereitstellen zu können, welche die Kundenerwartungen sowie allfällige behördliche Anforderungen erfüllen. Zugleich soll das Managementsystem einem stetigen Verbesserungs-prozess unterliegen.

Zur juwi-Gruppe

Die juwi-Gruppe zählt zu den führenden Spezialisten für erneuerbare Energien. Der Erneuerbare-Energien-Pionier mit starker regionaler Präsenz bietet die komplette Projektentwicklung sowie weitere Dienstleistungen rund um den Bau und die Betriebsführung erneuerbarer Energieanlagen an. Zu den Geschäftsfeldern der juwi-Gruppe zählen vor allem Projekte mit Wind- und Solarenergie.

Gegründet wurde juwi 1996 in Rheinland-Pfalz und hat heute seinen Firmensitz in Wörrstadt bei Mainz. Seit Ende 2014 ist die Mannheimer MVV Energie AG Partner und Eigentümer der juwi-Gruppe. Die juwi-Gruppe beschäftigt weltweit rund 850 Mitarbeiter und ist auf allen Kontinenten mit Projekten und Niederlassungen präsent.

Bislang hat juwi im Windbereich weltweit mehr als 1.000 Windenergie-Anlagen mit einer Leistung von mehr als 2.400 Megawatt an rund 180 Standorten realisiert; im Solarsegment sind es mehr als 1.700 PV-Anlagen mit einer Gesamtleistung von mehr als 2.700 Megawatt. Diese Energieanlagen erzeugen zusammen jährlich mehr als 8 Milliarden Kilowattstunden Strom; das entspricht in Deutschland dem Jahresbedarf von rund 2,6 Millionen Haushalten. Für die Realisierung der Energieprojekte hat juwi in den vergangenen 20 Jahren insgesamt ein Investitionsvolumen von rund 9 Milliarden Euro initiiert.


Für Fragen und weitere Informationen

juwi Gruppe · Felix Wächter · Pressesprecher
Tel. +49. (0)6732. 96 57-1244 · Mobile +49. (0)1520 9331 878
waechter@remove-this.juwi.de · www.juwi.com

Kontakt

Roland Kress
Leiter Kommunikation und Marke

+49 621 290 3413