30. Oktober 2020 | MVV

MVV arbeitet an der Fernwärmeleitung in Brühl-Rohrhof

Einschränkungen der Wärmeversorgung in der Nacht vom 5. auf den 6. November 2020

Für eine langfristige Versorgungssicherheit investiert MVV Netze, die Netzgesellschaft des Mannheimer Energieunternehmens MVV, kontinuierlich in die Infrastruktur seiner Netze – aktuell in Brühl-Rohrhof. Dazu gehört auch, dass das Unternehmen reparaturbedürftige Teile des Versorgungsnetzes rechtzeitig austauscht, um ungeplante Störungen und damit Versorgungsunterbrechungen zu verhindern.

Entsprechende Arbeiten führt MVV Netze Anfang November an der Fernwärmetransportleitung in Brühl-Rohrhof durch. Dabei wird ein Teilstück der Fernwärmeleitung in der Rheinauerstraße/Ecke Ahornstraße ausgetauscht. Hierfür muss die Versorgung in der Zeit von Donnerstag, 5. November, 17 Uhr, bis Freitag, 6. November, voraussichtlich 2 Uhr, unterbrochen werden. Von der Abstellung ist nahezu der gesamte Ortsteil Brühl-Rohrhof betroffen. Die Fernwärme-Transportleitung nach Speyer, die auch durch Rohrhof führt, ist von der Abstellung nicht betroffen.  

Im genannten Zeitraum kann es in Brühl-Rohrhof zu Beeinträchtigungen beim Warmwasser kommen, sobald die hausinternen Wasserspeicher auskühlen. MVV Netze empfiehlt daher, größere Wasserentnahmen sowie Duschen und Baden außerhalb dieser Zeiten zu legen. Das Unternehmen geht davon aus, dass die Versorgung am 6. November gegen 2 Uhr morgens wieder in Betrieb genommen werden kann. Anschließend dauert es einige Zeit, bis die Gebäude wieder wie gewohnt mit Wärme versorgt sind.

MVV nutzt für diese erforderlichen Arbeiten an der Fernwärmeleitung bewusst die Nachtstunden. Das Unternehmen bittet um Verständnis für die unverzichtbare Maßnahme sowie um Entschuldigung für die damit verbundenen unvermeidlichen Beeinträchtigungen. Für Fragen und Anregungen ist MVV jederzeit per Mail an kontakt@remove-this.mvv.de zu erreichen.

Kontakt

Roland Kress
Leiter Kommunikation und Marke

+49 621 290 3413