17. April 2014 | MVV

MVV Enamic Regioplan erschließt in Schornsheim ein neues Gewerbegebiet

Gewerbegrundstücke zwischen 1.200 und 4.500 Quadratmetern direkt an der B420 - Vertragsunterzeichnung mit Ortsbürgermeister Edwin Henn und Werkleiter Karl-Heinz Greb

Die Mannheimer MVV Enamic Regioplan erschließt in Schornsheim in der Verbandsgemeinde Wörrstadt ein rund 3,4 Hektar großes Gewerbegebiet. Im Beisein von Verbandsbürgermeister Markus Conrad unterzeichneten Ortsbürgermeister Edwin Henn, Werkleiter Karl-Heinz Greb und Markus Prien, Geschäftsführer von MVV Enamic Regioplan, heute in Wörrstadt den städtebaulichen Vertrag. Nach dem "Gewerbepark Teil III" in Saulheim und dem Sulzheimer Neubaugebiet "Im Breiteweg" handelt es sich um das dritte Erschließungsprojekt des Tochterunternehmens der Mannheimer MVV Energie in der Verbandsgemeinde Wörrstadt. "In Schornsheim gibt es derzeit konkrete Nachfrage nach verfügbaren Gewerbeflächen, die wir nicht befriedigen können. Deshalb müssen wir möglichst rasch entsprechende Flächen bereitstellen. Umso mehr freuen wir uns, die Erschließung mit einem erfahrenen Erschließungsträger wie MVV Enamic Regioplan möglichst schnell umsetzen zu können", sagte Ortsbürgermeister Edwin Henn.

"Unsere Verbandsgemeinde kann mit ihrer Nähe zu der Landeshauptstadt Mainz, zu der Rhein-Main- und der Rhein-Neckar-Region punkten. Das neue Gewerbegebiet zeichnet sich durch seine direkte Lage an der Bundesstraße B420 und der unmittelbaren Nähe zu der Autobahn A63 aus, ohne durch die Orte fahren zu müssen", betonte Verbandsbürgermeister Markus Conrad die Vorzüge des Gebiets. MVV Enamic Regioplan verantwortet im Projekt die planerische, technische und auch kaufmännische Umsetzung. "Im Anschluss an die heutige Vertragsunterzeichnung werden wir in enger Abstimmung mit Orts- und Verbandsgemeinde das Bebauungsplan-Verfahren durchführen und das Bodenordnungsverfahren einleiten", sagte Geschäftsführer Markus Prien. "In die Vorplanungen sind wir aus Zeitgründen bereits vor Wochen eingestiegen", so Prien weiter. Zu den Aufgaben des Erschließungsträgers zählen neben der Erschließungsplanung für die innere Straßenerschließung, der Entwässerung im Trennsystem und dem Bau eines Regenrückhaltebeckens auch die Ausschreibung der einzelnen Maßnahmen, die Bauüberwachung sowie die projektbegleitende Kostenkontrolle.

Kontakt

Roland Kress
Leiter Kommunikation und Marke

+49 621 290 3413