17. November 2020 | MVV

MVV erschließt Brühler Musikantenviertel mit Fernwärme

Bauarbeiten für Fernwärmeleitungen im Wohngebiet Musikantenviertel in Brühl starten am 23. November – Hauseigentümer können ihre Immobilien an Fernwärmenetz von MVV anbinden – Ende der Baumaßnahmen voraussichtlich im Mai 2021

Das Mannheimer Energieunternehmen MVV baut die umweltfreundliche Fernwärme in Brühl weiter aus. Dafür werden im Musikantenviertel ab Montag, 23. November 2020, Fernwärmeleitungen verlegt. Die Bauarbeiten beginnen zunächst in der Richard-Wagner-Straße. Anfang Januar 2021 werden die Arbeiten abschnittsweise in der Spraulache, Am Schrankenbuckel, in der Max-Reger-Straße, in der Brahmsstraße sowie in der Lortzingstraße fortgesetzt. Die gesamte Baumaßnahme wird voraussichtlich im Mai 2021 abgeschlossen.  

MVV versorgt Brühl bereits seit 30 Jahren mit der kostengünstigen und klimafreundlichen Fernwärme. Durch die Erweiterung des Netzes haben nun auch Hauseigentümer im Musikantenviertel die Möglichkeit, Fernwärme von MVV zu beziehen. Diese stellt der Energieversorger Schritt für Schritt auf erneuerbare Energien um. Durch die Anbindung der thermischen Abfallverwertung auf der Friesenheimer Insel an das Fernwärmenetz Anfang des Jahres stammen schon heute rund 30 Prozent der Fernwärme von MVV aus klimaneutraler Energie. Die Grüne Wärme ermöglicht eine zusätzliche Einsparung von bis zu 100.000 Tonnen Kohlendioxid pro Jahr und ist damit eines der größten regionalen CO2-Minderungsprojekte in der Region.

Und von der klimafreundlichen Fernwärme profitiert nicht nur die Umwelt – auch für Hausbesitzer bietet sie viele Vorteile: Die Fernwärmehausstation ist kleiner als andere Heizungsanlagen und nimmt wenig Raum ein. Um Brennstoffbeschaffung und -lagerung, Schornsteinfeger sowie Umweltauflagen müssen sich Immobilienbesitzer nicht mehr kümmern. Die Fernwärme von MVV weist schon heute eine besonders gute Energiebilanz auf – mit einem niedrigen Primärenergiefaktor von 0,42. Das sorgt für bessere Werte in Energieausweisen im Vergleich zu Heizöl-, Erdgas- oder Stromheizungen und ermöglicht Hausbesitzern, die gesetzlichen Vorgaben für den Klimaschutz leichter und kostengünstiger zu erfüllen. Der Anschluss an das Fernwärmenetz wird zudem durch verschiedene Förderprogramme unterstützt.

MVV versucht, die Beeinträchtigungen für Anwohner und Verkehrsteilnehmer, die im Zuge der Anbindung des Brühler Musikantenviertels an das Fernwärmenetz notwendig sind, so gering wie möglich zu halten. Die betroffenen Straßen können jeweils einseitig befahren werden. Einfahrten sind dort, wo es erforderlich ist, über Stahlplatten erreichbar. Für Fußgänger werden Gehwege ausgeschildert.

MVV bittet um Verständnis für die erforderliche Maßnahme, mit der das Unternehmen seine Netzinfrastruktur im Bereich der Fernwärme ausbaut. Gleichzeitig entschuldigt sich das Energieunternehmen für die damit verbundenen, unvermeidlichen Beeinträchtigungen. Die Anwohner im Musikantenviertel werden mit einem separaten Anschreiben informiert. Bei Fragen und Anregungen ist das Unternehmen jederzeit per E-Mail an kontakt@remove-this.mvv.de zu erreichen.

Interessenten für einen Fernwärme-, Gas- oder Wasserhausanschluss können sich an den Hausanschluss-Service der MVV
per E-Mail unter hausanschlussvertrieb@remove-this.mvv.de oder telefonisch unter 0621-290 1777 wenden.

 

Kontakt

Roland Kress
Leiter Kommunikation und Marke

+49 621 290 3413