03. September 2020 | MVV

MVV unterstützt fünf Vereine beim Bau von Photovoltaik- Anlagen

Vereine erhalten aus dem MVV-Ökosponsoringfonds jeweils 5.000 Euro für die Umsetzung – Neue Ausschreibungsrunde beginnt im Oktober 2020

Als Vorreiter der Energiewende will das Mannheimer Energieunternehmen MVV nicht nur sein eigenes Ziel, als Unternehmen bis spätestens 2050 klimaneutral zu sein, erreichen, sondern mit seiner Kompetenz und Erfahrungen auch seine Kunden und Partner auf diesem Weg begleiten. Die Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien ist dabei ein unverzichtbarer Baustein. So unterstützt MVV auch die Vereine aus Mannheim und der Metropolregion Rhein-Neckar bei der Erzeugung.

Daher hat das Unternehmen in diesem Sommer erstmals einen Ökosponsoringfonds zur Förderung von Erneuerbaren Energien-Projekten in Vereinen aufgelegt. Die fünf Vereine, deren Projekte gefördert werden, stehen nun fest:  Der Landschulheim Lessingschule e.V., der Deutsche Alpenverein Sektion Mannheim, der Reiter-Verein Mannheim e.V., der TSV Neckarau und der Bürgerverein Mannheim-Gartenstadt e.V. erhalten jeweils 5.000 Euro für den Bau einer neuen Photovoltaik-Anlage auf ihrem Vereinsgelände.

„Es freut uns sehr, mit unserem ersten Ökosponsoringfonds den Vereinen die Möglichkeit zu geben, mit einer Photovoltaikanlage auf ihrem Vereinsgelände die Kraft der Sonne zu nutzen und Energie künftig klimafreundlich und damit nachhaltig zu erzeugen“, so MVV-Vorstandsmitglied Ralf Klöpfer.

Bis zum 26. Juli 2020 hatten Vereine die Möglichkeit, sich für die Ausschreibungsrunde zu bewerben. Gleichzeitig konnten sie ihren Erfolg aktiv mitgestalten, indem sie während der Abstimmungsphase für ihr Vereinsprojekt warben. Nach der Bewerbung über die Homepage www.mvv.de/sponsoringfonds und der Vorstellung der Projekte gab es jetzt zum dritten Mal eine öffentliche Abstimmung über die besten Projekte in der MVV-App „Mein Quadrat“.

„Wir sind froh, dass wir von der MVV den Zuschuss für unsere geplante PV-Anlage auf dem Gründach unseres neuen Vereinshauses auf Franklin erhalten haben. Mit dem geplanten Neubau der Geschäftsstelle und eines Kletterturms sowie der Modernisierung unserer Hochgebirgshütten Oberzalim- und Mannheimer Hütte im Rätikon unweit der Schesaplana haben wir große Maßnahmen vor uns, die wir derzeit finanziell stemmen müssen“, freute sich Karl Peter Welk, 1. Vorsitzender des Deutschen Alpenvereins Sektion Mannheim, über die Unterstützung aus dem MVV-Ökosponsoringfonds.

Der Vereinist mit rund 3.900 Mitgliedern eine der größten Alpenvereinssektionen in der Metropolregion Rhein-Neckar. Das attraktive Touren- und Ausbildungsprogramm gehört zu den umfangreichsten der Region und bietet in vielen unterschiedlichen Disziplinen des Bergsports Angebote für jede Altersgruppe und die verschiedenen Interessen.

Auch Roland Weiß, stellvertretender Vorsitzender des Bürgervereins Mannheim-Gartenstadt, und Kassiererin Martina Steitz freuten sich sehr über die Überweisung aus dem MVV-Ökosponsoringfonds: „Wir wollten schon im letzten Jahr die PV-Anlage bauen lassen, nachdem wir 2018 das Dach unseres Vereinshauses renoviert haben. Jetzt sind wir froh, dass es damals nicht geklappt hat und uns die Wartezeit jetzt sogar noch versüßt wurde“, betont Roland Weiß bei der Übergabe des MVV-Ökosponsoringfonds. Bereits im November 2020 sollen die Umbauarbeiten am Vereinshaus inklusive der Installation der PV-Anlage der MVV abgeschlossen sein. 

Der Bürgerverein Gartenstadt leistet einen wichtigen Beitrag zum gemeinschaftlichen Leben im Stadtteil Mannheim-Gartenstadt. Mit zahlreichen Angeboten für seine Mitglieder und interessierte Bürgerinnen und Bürger werden soziale Kontakte gepflegt und hergestellt. Ob beim Boule-Spiel, beim gemeinsamen Singen im Chor, Handarbeiten und Basteln oder bei Tagesausflügen und Reisen – die Möglichkeiten der gemeinsamen Aktivitäten sind vielfältig.

Für den Senioren-Mittagstisch und das Nachmittagsprogramm des Seniorentreffs im Stadtteil steht das Bürgerhaus des Bürgervereins zur Verfügung. Im Jahr 2018 hat der Verein eine energetische Dachsanierung bei dem Bürgerhaus durchgeführt.

Kontakt

Roland Kress
Leiter Kommunikation und Marke

+49 621 290 3413