06. April 2020 | Stadtwerke Kiel

Stadtwerke Kiel versorgen die Tafel Kiel mit Lebensmitteln

In den kommenden Wochen mehrmals 50 Tüten

Aufgrund des Coronavirus sind seit Mitte März acht Ausgabestellen der Tafel in Kiel sowie Kronshagen geschlossen. Um die Bedürftigen dennoch weiterhin zu unterstützen, gibt die Tafel Kiel fertig gepackte Tüten mit haltbaren Lebensmitteln aus. Zunächst richtet der Verein einen Lieferservice für die Tafelkunden im Seniorenalter ein, da dieser Personenkreis zu den besonders gefährdeten Mitmenschen gehört.

„Mit unserem Casino-Team packen wir jeweils 50 Tüten mit haltbaren Lebensmitteln und stellen diese der Tafel Kiel in den kommenden Wochen mehrmals zur Verfügung. Hiermit kommen wir unserem Versorgungsauftrag auf eine weitere, sehr soziale Weise nach“, freut sich Thomas König, Leiter der Betriebsverpflegung der Stadtwerke Kiel AG.

Die Stadtwerke Kiel nutzen hierfür freie Kapazitäten in der Betriebskantine, da der Verpflegungsaufwand für die am Standort verbliebenen Kolleginnen und Kollegen aktuell geringer ist. Denn viele Kolleginnen und Kollegen arbeiten derzeit im Home-Office oder betreuen ihre Kinder Zuhause.

„Wir sind außerordentlich dankbar für diese Unterstützung der Tafelarbeit zum Wohle unserer Kunden, die sich damit ihre Teller mit leckeren Lebensmitteln füllen können“, zeigt sich Frank Hildebrandt, Vorsitzender Tafel Kiel e.V., begeistert von dem Engagement der Stadtwerke Kiel.

Hintergrund der Schließung ist, dass der Großteil der Freiwilligen, die sich für die Tafel einsetzen, schon über 60 Jahre alt ist und somit zur Risikogruppe bei einer Coronainfektion gehört.

Kontakt

Roland Kress
Leiter Kommunikation und Marke

+49 621 290 3413