04. Juni 2018 | MVV

Stadtwerke Merseburg und Mannheimer Energieunternehmen MVV investieren in klimafreundliche Fernwärme

Die Fernwärme der Stadtwerke Merseburg soll jetzt noch klimafreundlicher werden.

In naher Zukunft werden pro Jahr durch die Nutzung von Wärme aus der Thermischen Restabfallbehandlungs- und Energieerzeugungsanlage (TREA) Leuna des Mannheimer Energieunternehmens MVV rund die Hälfte der bisherigen C02-Emissionen eingespart. Dies sieht ein Innovationsprojekt der Stadtwerke Merseburg GmbH und der Tochtergesellschaft MVV Umwelt Asset GmbH vor, zu dem jetzt eine gemeinsame Absichtserklärung unterzeichnet wurde.

Mit ihrer Unterschrift besiegelten Guido Langer, Geschäftsführer, sowie Antje Grober, Prokuristin der Stadtwerke Merseburg GmbH, und Dr. Michael Hofmann, Geschäftsführer, sowie Mathias Reith, Prokurist der MVV Umwelt Asset GmbH, den gemeinsamen Plan für die zukunftsorientierte Zusammenarbeit der beiden Unternehmen.

Auf Initiative der Stadtwerke Merseburg entwickelten beide Unternehmen ein Konzept, wie die bei der Abfallbehandlung in der TREA Leuna entstehende Abwärme in das Fernwärmenetz der Stadtwerke Merseburg eingespeist und somit effizient und umweltfreundlich genutzt werden kann.

Sichere Energie – preiswert und ökologisch

Zukünftig kommen über 50 % der Fernwärme der Stadtwerke Merseburg aus CO2-freier Abwärme. Das spart rund 12 000 Tonnen CO2 pro Jahr. Die Abwärme wird zum großen Teil jetzt schon zur Erzeugung von Prozessdampf für den Industriestandort Leuna genutzt. Im Rahmen weiterer innovativer Verbesserungen an der Rauchgasreinigung kann künftig zusätzliche Wärme nutzbar gemacht werden. Durch eine neue Verbindungsleitung kann diese nach Merseburg transportiert und für die Fernwärmekunden der Stadtwerke Merseburg genutzt werden.

Vorteile für die Kunden

Fernwärmekunden der Stadtwerke Merseburg profitieren zukünftig, neben den bekannten Vorzügen eines regionalen Energieanbieters, von drei weiteren Vorteilen:

  • klimafreundliche Fernwärme mit geringen CO2-Emissionen
  • sichere Fernwärme, die lokale Abwärme nutzt und unabhängig von externen fossilen Lieferkapazitäten ist
  • preiswerte Fernwärme, weniger abhängig von Öl- und Gaspreisschwankungen


Investition in die Zukunft

„Zufriedene Kunden, saubere Energie und Entlastung der Umwelt stehen für uns ganz oben auf der Agenda“, so Guido Langer, Geschäftsführer der Stadtwerke Merseburg, bei der Unterzeichnung der Absichtserklärung. „Daher sind wir auch bereit, für eine langfristige Abwärmenutzung zu investieren. Allein für dieses Projekt werden es ca. 8 Millionen Euro sein. Ich bin mir sicher: Eine klimafreundliche, sichere und preiswerte Wärme ist diese Investition wert.“

Dr. Michael Hofmann, Geschäftsführer der MVV Umwelt Asset GmbH, ist überzeugt, „dass MVV und Stadtwerke Merseburg mit einer erfolgreichen Umsetzung eine Vorreiterfunktion für die Wärmenutzung einnehmen können. Das ist ein entscheidender lokaler Beitrag für die Energiewende in der Region und unsere Partnerschaft ein Vorbild für die Umsetzung unserer gemeinsamen Klimaziele.“

Bis zum Sommer soll das Abwärmekonzept von MVV Umwelt Asset GmbH und Stadtwerke Merseburg GmbH konkretisiert werden. Beide Unternehmen haben sich im Rahmen ihres energie- und umweltpolitischen Engagements hohe Ziele gesteckt – durch dieses Projekt kann ein großer Schritt hin zu einer CO2-armen und klimafreundlichen Fernwärmeversorgung gemeinsam erreicht werden.

Unternehmensporträt Stadtwerke Merseburg

Die Stadtwerke Merseburg GmbH wurde 1993 gegründet und versorgt die Region Merseburg mit Strom, Gas, Wärme und seit März 2016 auch mit Telekommunikationsdienstleistungen. Das nach den beiden Normen ISO 50001 und ISO 14001 zertifizierte Energie- und Umweltmanagementsystem bescheinigt dem Unternehmen einen umweltschonenden, verantwortungsbewussten Umgang mit Ressourcen.

Unternehmensporträt MVV

Mit rund 6.000 Mitarbeitern und einem Umsatz von 4 Milliarden Euro ist MVV eines der führenden Energieunternehmen in Deutschland. Im Zentrum unseres Handelns steht die zuverlässige, wirtschaftliche und umweltfreundliche Energieversorgung unserer Kunden aus Industrie, Gewerbe und Privathaushalten. Ihre individuellen Bedürfnisse und Erwartungen sind unser Ansporn bei der Entwicklung innovativer Produkte und Geschäftsmodelle. Dabei besetzen wir alle Stufen der energiewirtschaftlichen Wertschöpfungskette: von der Energieerzeugung, dem Energiehandel und der Energieverteilung über den Betrieb von Verteilnetzen bis hin zum Vertrieb, dem Umweltgeschäft und dem Energiedienstleistungsgeschäft. Mit unserer Unternehmensstrategie setzen wir konsequent auf den Ausbau erneuerbarer Energien, die Stärkung der Energieeffizienz sowie den weiteren Ausbau der hocheffizienten Kraft-Wärme-Kopplung und der umweltfreundlichen Fernwärme. Darüber hinaus investieren wir in die Zukunftsfähigkeit unserer Netze und in die Modernisierung unserer Erzeugungsanlagen. Bei allem, was wir tun, können wir fest auf die gewachsene Kompetenz und das Know-how unserer Mitarbeiter zählen. Ihnen werden wir auch in Zukunft sichere und attraktive Arbeitsplätze bieten.

MVV ist ein Unternehmen in der Metropolregion Rhein-Neckar.

Kontakt

Roland Kress
Leiter Kommunikation und Marke

+49 621 290 3413