17. Mai 2016 | Windwärts Energie GmbH

Windwärts und NaturEnergie Region Hannover wollen Windenergie gemeinsam voranbringen

Projektentwickler und Energiegenossenschaft vereinbaren Kooperation / Bis zu drei Bürgerwindenergieanlagen in der Region Hannover geplant

Die Windwärts Energie GmbH und die NaturEnergie Region Hannover eG haben eine Zusammenarbeit vereinbart, um Bürgerwindenergieprojekte in der Region Hannover umzusetzen. Der am Freitag, den 13. Mai 2016 unterzeichnete Vorvertrag sieht vor, dass die hannoversche Projektentwicklungsgesellschaft der Bürgerenergiegenossenschaft mit Sitz in Neustadt am Rübenberge an bis zu drei Projektstandorten jeweils eine Windenergieanlage zum Kauf anbietet. Damit möchten NaturEnergie und Windwärts einen Beitrag dazu leisten, dass engagierte Bürgerinnen und Bürger auch zukünftig an der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien teilhaben können. Die Genossenschaft wird eine Beteiligung an den Anlagen vorrangig den Bürgern der jeweils an die Windparks angrenzenden Ortschaften anbieten. Die Partner sind überzeugt, dass durch eine aktiv kommunizierte Bürgerbeteiligung die Akzeptanz der Anlagen vor Ort gesteigert werden kann.

Die Vereinbarung sieht vor, dass die Mitglieder der NaturEnergie Region Hannover an den Projektstandorten Springe-Bennigsen, Wennigsen-Degersen und Burgdorf-Schillerslage je eine Anlage übernehmen und betreiben können, wenn die entsprechenden Windparks von Windwärts realisiert werden. In Springe-Bennigsen plant Windwärts die Erweiterung des bestehenden Windparks und hat bereits entsprechende Nutzungsverträge mit den Grundstückseigentümern abgeschlossen. An den anderen Standorten haben sich die Eigentümer noch nicht für einen Projektentwickler entschieden. Sollte Windwärts auch dort zum Zuge kommen, greift die Vereinbarung, und die Energiegenossenschaft kann sich auch in diesen Projekten je eine Anlage sichern, sofern eine immissionsschutzrechtliche Genehmigung erteilt wird.

"Wir haben unsere Genossenschaft gegründet, damit Bürgerinnen und Bürger in der Region Hannover selbst Energie erzeugen und so an den Erfolgen der Energiewende unmittelbar teilhaben können", so Hans Mönninghoff, Vorstandsmitglied der NaturEnergie Region Hannover. "Durch die Zusammenarbeit mit Windwärts fördern wir nicht nur den klimapolitisch notwendigen Ausbau der Windenergie, sondern sorgen auch dafür, dass möglichst viel an Wertschöpfung hier bei den Menschen in der Region bleibt."

Lothar Schulze, Geschäftsführer der Windwärts Energie GmbH, ergänzt: "Zurzeit ist viel die Rede davon, dass durch die geplanten Änderungen im Erneuerbare-Energien-Gesetz die Bürgerenergie auf der Strecke bleibt. Wir beweisen, dass durch neue Formen der Zusammenarbeit zwischen professionellen Projektentwicklern und Energiegenossenschaften die Bürgerenergie auch in Zukunft eine wichtige Rolle bei der Energiewende spielen kann."

Kontakt

Roland Kress
Leiter Kommunikation und Marke

+49 621 290 3413