Konversionsgebiete und städtebauliche Konzepte

Konversion bezeichnet die Umwandlung von zumeist militärischen oder gewerblichen Flächen in eine neue Nutzung. Diese Flächen werden auch Konversionsgebiet genannt. Aufgrund des bestehenden Bedarfs an Wohnraum, findet in diesem Bereich häufig die Umwidmung in Bauland statt. Dies gilt insbesondere in Verdichtungsbereichen von Großstädten. Damit wird die regionalplanerisch als kritisch eingestufte Neuversiegelung von Grünflächen verhindert und die Nutzung bestehender Infrastruktur kann fortgeführt werden.

Für die Stadtplanung bieten innenstadtnahe Konversionsflächen daher eine große Chance für Entwicklungsimpulse. Zugleich müssen allerdings Kosten für Planung, Rückbau und infrastrukturelle Anbindung einem möglichen Nutzen gegenübergestellt werden. Die Projektwirtschaftlichkeit sollte sichergestellt sein. Genau hier unterstützen wir Sie mit unserer Erfahrung in Planung, Kalkulation und Projektumsetzung.

  • Um dem Bedarf an Wohn- und Gewerbeflächen gerecht werden zu können, wird die zukünftige städtebauliche Entwicklung in erster Linie auf Flächenumnutzung setzen. Allerdings gibt es einige Voraussetzungen für ein zielgerichtetes Konversionsprojekt. Dazu gehören eine eingehende Analyse der infrastrukturellen und städtebaulichen Ausgangsbedingungen und der Anforderungen für eine Umnutzung. Darüber hinaus entscheidet das Ergebnis einer frühzeitigen Prüfung der Projektwirtschaftlichkeit über die Umsetzbarkeit.

    MVV hat schon frühzeitig die Umsetzung großer militärischer Konversionsprojekte in der Metropolregion Rhein-Neckar konzeptionell, städtebaulich und planerisch begleitet.

  • Das städtebauliche Konzept dient als Diskussionsgrundlage und Vorstufe für die verbindliche Bauleitplanung. Ohne den formal erforderlichen Detaillierungsgrad können in Arbeitskreisen oder Gremien Planvarianten und Nutzungskonzepte diskutiert und weiterentwickelt werden. Dies geschieht natürlich gemeinsam mit den politisch Verantwortlichen sowie den zuständigen Fachbereichen.

    Dies erleichtert und beschleunigt die spätere Verfahrensdurchführung mit ihren formalen Beteiligungsschritten. Diese vorlaufende Schritte für Investoren oder interessierte Bürger ein wichtiger vorlaufender Verfahrensschritt. Das gilt sowohl für Konversionsprojekte als auch zunehmend bei normalen Bebauungsplänen. MVV unterstützt Sie dabei im gesamten Prozess.

  • Die Projektentwicklung für eine Konversionsfläche umfasst natürlich auch die wirtschaftliche und vermarktungstechnische Begleitung von größeren Projekten. Außerdem gehören die üblichen Koordinations- und Steuerungsaufgaben dazu.

    MVV schöpft hierbei aus der Erfahrung zahlreicher großer und kleiner Erschließungsmaßnahmen.

  • Die Arbeit rund um Konversionsflächen wirft viele Fragen auf und gerade Laien fehlt bei den komplexen Strukturen die Übersicht. Es gilt vieles zu beachten und noch mehr zu managen:

    • Wo gibt es die passende Konversionsfläche?
    • Welche Ansprechpartner müssen auf der kommunalen Seite kontaktiert werden?
    • Welche maximale bauliche Nutzbarkeit lässt das Areal zu?
    • Wie bekomme ich den optimalen Ausgleich zwischen städtebaulichen Qualitäten und wirtschaftlicher Ausnutzbarkeit hin?

    Bei diesen und vielen weiteren Fragen im Kontext von Konversionsprojekten unterstützt Sie MVV als kompetenter Partner.

Sie haben noch Fragen? Wir beantworten sie gerne.

Kontaktieren Sie uns.

MVV Regioplan GmbH

+49 621 876 7511