12. Juni 2020 | Stadtwerke Kiel

85.000 Kilowattstunden sauberer Sonnenstrom für die Stadtwerke Kiel

Die Stadtwerke Kiel nehmen auf dem Dach ihres Kantinengebäudes 340 Photovoltaik-Module (PV) mit einer Fläche von über 560 Quadratmetern in Betrieb.

Hiermit erweitert der Energieversorger seine PV-Flächen auf den eigenen Gebäuden um weitere 110 Kilowatt und erzeugt zusätzlich rund 85.000 Kilowattstunden Strom aus Sonnenenergie pro Jahr. Diesen Ökostrom nutzen die Stadtwerke für die Eigenversorgung ihres gesamten Kantinenbereichs.

 

„Mit dieser PV-Anlage sparen wir pro Jahr rund 50 Tonnen CO2. Dies ist ein weiterer Schritt, unsere Energieversorgung noch ökologischer und nachhaltiger aufzustellen“, teilt Frank Meier, Vorstandsvorsitzender der Stadtwerke Kiel AG, mit.

 

Die Photovoltaik-Module liefern so viel Strom aus Sonnenkraft, der umgerechnet rund 30 Einfamilienhäuser versorgen könnte. Diese regenerativ erzeugte Energie wird das Unternehmen für den Eigenverbrauch unter anderem der Küche, Computer und Beleuchtung im Kantinengebäude nutzen. In Zeiten, wenn die Sonne nicht scheint, versorgt das Küstenkraftwerk der Stadtwerke Kiel zuverlässig mit Strom.

 

Angebot auch für Hauseigentümer

Für Hauseigentümer ist Photovoltaik eine mehrfach lohnenswerte Investition. Gemeinsam mit ausgewählten Handwerkspartnern aus der Region bieten die Stadtwerke Kiel individuelle Komplettpakete für jeden Bedarf – mit perfekt aufeinander abgestimmten Komponenten und zum garantierten Festpreis.

Die Stadtwerke Kiel sind erster Ansprechpartner und Koordinator für eine PV-Anlage auf dem eigenen Dach. Gemeinsam mit den langjährigen Servicepartnern bietet der Energieversorger auf die Bedürfnisse der Kunden angepasste Anlagen-Komponenten sowie deren fachgerechte Installation.

 

Bei Interesse an der sauberen Sonnenenergie vom eigenen Dach sind die Experten der Kieler Stadtwerke montags bis freitags von 8 bis 20 Uhr unter 0431 594-1212 erreichbar. Alternativ steht auch der Online-Check unter www.stadtwerke-kiel.de/solar zur Verfügung.

Kontakt

Roland Kress
Leiter Kommunikation und Marke

+49 621 290 3413