01. Juli 2016 | MVV

Bauarbeiten am Windpark Freudenberg auf der Zielgeraden

Sparkasse Tauberfranken bietet nach der Sommerpause für alle Interessierte aus Freudenberg und Nachbargemeinden einen Windsparbrief an

Mit der Fertigstellung der Türme und der anschließenden Montage der Windenergieanlagen kommen die Bauarbeiten am Windpark Freudenberg in den kommenden Wochen auf die Zielgerade. Wie die Mannheimer MVV Energie Gruppe als Entwickler, Bauherr und Betreiber des Windparks am Freitag mitteilte, werden ab der kommenden Woche die oberen Segmente der aus Stahl und Beton gefertigten Hybridtürme sowie die Gondeln und Rotorblätter mit Hilfe eines großen Raupenkrans montiert. Wenn die Bauarbeiten planmäßig vorangehen, werden alle sieben Windenergieanlagen bis Anfang September fertiggestellt, und der Probebetrieb kann beginnen. Die offizielle Inbetriebnahme ist dann im Oktober vorgesehen.

Für die Zeit der Bauarbeiten bleiben die Baustellenbereiche sowie die Zufahrtswege im Wald und den angrenzenden Bereichen aus Sicherheitsgründen abgesperrt. MVV Energie plant, an einem Wochenende im August für interessierte Bürger eine Besichtigung der Baustelle während der Errichtung einer Anlage anzubieten, in deren Rahmen über Bau, Technik und Betrieb der Anlagen informiert wird. Der genaue, von der Witterung und dem Baufortschritt abhängige Termin wird noch bekanntgegeben.

Rechtzeitig zur offiziellen Inbetriebnahme wird die Sparkasse Tauberfranken für die Einwohner von Freudenberg sowie aus den Nachbarortschaften Collenberg und Dorfprozelten einen zusammen mit MVV Energie entwickelten Windsparbrief zur Geldanlage anbieten. Die detaillierten Konditionen werden nach der Sommerpause Mitte September bekanntgegeben. Anschließend kann der Sparbrief gezeichnet werden.

Kontakt

Roland Kress
Leiter Kommunikation und Marke

+49 621 290 3413