08. Januar 2010 | MVV

Frostschäden kann man vorbeugen

MVV Energie gibt Tipps zum Frostschutz von Wasserleitungen - Notfall-Hotline rund um die Uhr erreichbar

Frostschutz ist jeden Winter aufs Neue ein Thema, das man nicht vernachlässigen sollte. Gerade beim derzeitigen Dauerfrost drohen sonst teure Schäden. Denn dauerhaft kalte Temperaturen können Wasserleitungen und Heizungsrohre platzen lassen. Versicherungen übernehmen mögliche Reparaturkosten nur, wenn der Hauseigentümer nachweisen kann, dass er die Anlage ausreichend gegen Frost gesichert hat. Zur Vorbeugung reichen in den meisten Fällen schon wenige Handgriffe. MVV Energie gibt hierzu einige Tipps.

So sollten Gartenleitungen abgesperrt und entleert werden. Das Entleerungsventil sollte ständig geöffnet bleiben, mobile Wasserzähler sollten abmontiert werden.

Räume, in denen sich der Wasseranschluss und die Zähleranlage befinden, in denen Leitungen frei liegen oder an Außenwänden installiert sind, sollten durch geschlossene Fenster, abgedichtete Türen oder auch elektrische Frostwächter vor Frost geschützt sein. Außerdem sollten Leitungen, Armaturen oder Wasserzähler unter Kellerfenstern zusätzlich durch Wärme dämmendes, trockenes Material geschützt werden. Das gilt auch für Wasserzählerschächte. Sie können mit passgenau geschnittenen Hartschaum- oder Styroporplatten unter dem am Rand mit Fett gedichteten Deckel warm gehalten werden.

Für MVV-Kunden gilt: Frostschäden an der Anschlussleitung (Rohrleitung von der Straße bis zum ersten Absperrventil) und am Wasserzähler sollten unverzüglich der Notfall-Hotline von MVV Energie gemeldet werden. Frostschäden an der Kundenanlage (Hausinstallation hinter dem ersten Absperrventil nach der Hauseinführung) gehen zu Lasten des Hauseigentümers. Für die Reparatur sollte man sich an einen Installationsfachbetrieb wenden.

Die kostenfreie Notfall-Hotline von MVV Energie ist unter der Telefonnummer 0800 - 290 1000 rund um die Uhr kostenfrei zu erreichen. Für eine technische Beratung erreichen Sie die Profi-Hotline von MVV Energie unter Tel. 01805 - 290 555 (12 ct./min.).

Kontakt

Roland Kress
Leiter Kommunikation und Marke

+49 621 290 3413