03. März 2017 | Energieversorgung Offenbach AG

Heike Heim vor Wechsel zur Dortmunder DEW21

Der Aufsichtsrat der Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH DEW21 will die Vorstandsvorsitzende der Energieversorgung Offenbach, Heike Heim, auf seiner Sitzung am kommenden Donnerstag (9. März 2017) zur Vorsitzenden der Geschäftsführung berufen. Der Wechsel ist zum 1. Juli 2017 vorgesehen. Solange wird Frau Heim gemeinsam mit EVO‐Technikvorstand Günther Weiß das Offenbacher Unternehmen weiter führen. Das teilte der Vorsitzende des Aufsichtsrats der Energieversorgung Offenbach, Dr. Georg Müller, am Freitag mit.

In einer ersten Stellungnahme bedauerte Dr. Müller die Entscheidung von Frau Heim. "Unter ihrer Führung hat sich die Energieversorgung Offenbach in den letzten Jahren zu einem starken und innovativen Energieunternehmen im Rhein-Main-Gebiet weiterentwickelt. Damit hat sie sich natürlich auch für neue Aufgaben qualifiziert. Mit der konsequenten strategischen Ausrichtung auf den ökologischen Umbau der Energieversorgung wird die EVO diesen Kurs auch in Zukunft fortsetzen."

Die 46 Jahre alte Diplom‐Wirtschaftsingenieurin ist seit Anfang 2013 Vorstandsvorsitzende der Energieversorgung Offenbach. Im Vorstand zeichnet sie unter anderem verantwortlich für die Bereiche Vertrieb und Handel, kaufmännische Angelegenheiten, Personalwesen und Recht. "Die Entscheidung ist mir nicht leicht gefallen", betonte Frau Heim. "Die EVO wird ihre Erfolgsgeschichte weiter schreiben und ihre gute Marktposition in Verbindung mit ihrer ausgeprägten Kundenorientierung in der Region festigen."

Nach den Worten des Aufsichtsratsvorsitzenden wird der EVO‐Aufsichtsrat nun mit großer Sorgfalt eine Nachfolgelösung vorbereiten.

Kontakt

Roland Kress
Leiter Kommunikation und Marke

+49 621 290 3413