19. September 2017 | MVV

Im Breiteweg wird schon kräftig gebaut

MVV Regioplan übergibt Sulzheimer Neubaugebiet an Verbandsgemeinde Wörrstadt und Ortsgemeinde Sulzheim / Zeit- und Kostenplan gehalten

Das Neubaugebiet „Im Breiteweg“ in Sulzheim (Verbandsgemeinde Wörrstadt, Landkreis Alzey-Worms) ist fertig erschlossen. Nach 14 Monaten übergab der Erschließungsträger MVV Regioplan, eine Tochter des Mannheimer Energieunternehmens MVV, das Baugebiet heute offiziell an Orts- und Verbandsgemeinde. Die technische Abnahme des Baugebietes erfolgte bereits im Juli, so dass die Grundstückseigentümer bereits im August mit dem Bau beginnen konnten. MVV Regioplan, die auf kommunale Planung und Erschließung spezialisierte Ingenieurgesellschaft der MVV, hat das Projekt innerhalb des Zeit- und Kostenrahmens umgesetzt.

„Wir entwickeln mit diesem Baugebiet unsere Verbandsgemeinde ein gutes Stück weiter“, betonte Markus Conrad, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Wörrstadt, bei der Übergabe. „Neue Baugebiete sind immer auch eine Investition in die Zukunft, und da haben wir in den vergangenen Jahren sehr viel bewegen können.“

Für die Arbeit des Erschließungsträgers MVV Regioplan hatte Conrad viel Lob. „Wir haben mit MVV Regioplan bereits positive Erfahrungen gemacht, und die haben Sie hier mal wieder be-stätigt“, sagte der Bürgermeister. „Ein solches Baugebiet zu den geplanten Kosten und ohne große Verzögerung zu erschließen, braucht fachliches Können, aber auch eine gute Portion diplomatisches Geschick.“

Sulzheims Ortsbürgermeister Ulf Baasch freute sich vor allem auf die vielen Neubürger, die den Ort künftig beleben werden. „Die Nachfrage nach den Grundstücken war deutlich größer als das Angebot, so dass wir die gemeindeeigenen Flächen bereits fast komplett vermarkten konnten“, betonte Baasch. Die rund 60 Familien, die dort Platz fänden, sicherten langfristig den Fortbestand wichtiger Infrastruktur, etwa des Kindergartens in Sulzheim. Dass heute bereits zahlreiche Baustellen im Neubaugebiet zu sehen sind, wertet Baasch als gutes Zeichen: „Die Leute wollen bauen, und sie wollen bald hierher ziehen.“

Auch Karl-Heinz Greb, Werkleiter der Verbandsgemeindewerke Wörrstadt, ist mit der Ausführung des neuen Baugebietes voll zufrieden. „Wegen der Hanglage war die Kanalisation für Schmutz- und Regenwasser keine einfache Aufgabe.“ Diese habe man aber gemeinsam mit MVV Regioplan planerisch gut gelöst, so Greb.

Auch für Markus Prien, Geschäftsführer von MVV Regioplan, bot das Neubaugebiet „Am Breiteweg“ einige Herausforderungen. „Am Hang ist es immer etwas aufwändiger zu bauen als in der Ebene. Außerdem konnten wir mit den Arbeiten erst anfangen, als die Zauneidechsen in ihr neues Zuhause auf einer benachbarten Fläche umgezogen waren“, so Prien. Mit dem Ergebnis ist der Geschäftsführer hoch zufrieden. „Wir haben hier ein sehr attraktives Baugebiet entwickelt, das vor allem mit seinem hervorragenden Anschluss an die Breitbandnetze punkten kann. Die Bauherren können unter drei Glasfaser-Anbietern wählen und finden so mit Sicherheit den besten Anschluss.“ Prien hob die sehr gute Zusammenarbeit mit der Verbands- und der Ortsgemeinde sowie den Verbandsgemeindewerken hervor: „Eine solche Erschließung ist immer Teamwork, und das hat hier bestens funktioniert.“

Das Baugebiet „Im Breiteweg“ am östlichen Ortsrand der Ortsgemeinde hat eine Netto-Wohnbaufläche von rund 2,8 Hektar. Insgesamt sind hier 55 Grundstücke für Ein- und Zweifamilienhäuser mit einer Grundstücksfläche von 390 bis 620 Quadratmetern entstanden. Das Baugebiet ist naturnah am Ortsrand gelegen und gleichzeitig verkehrstechnisch gut angebunden: Der Haltepunkt der Regionalstrecke Alzey-Mainz in Wörrstadt ist nur etwa einen Kilometer entfernt.

MVV Regioplan war bei diesem Projekt mit der Bebauungs- und Erschließungsplanung, der Erschließungsträgerschaft mit technischer und kaufmännischer Projektsteuerung sowie der Ausschreibung und Bauüberwachung samt Kostenkontrolle betraut.

Kontakt

Roland Kress
Leiter Kommunikation und Marke

+49 621 290 3413