17. Februar 2016 | MVV

Kluge Köpfe von morgen für Handwerk und Industrie

MVV Energie unterstützt das KNX-Labor der Mannheimer Werner-von-Siemens-Schule - Seit vielen Jahren Partner in der dualen Ausbildung von Elektronikern im Bereich Betriebstechnik

Das Mannheimer Energieunternehmen MVV Energie und die Werner-von-Siemens-Schule kooperieren bei der dualen Ausbildung bereits seit 1979. In der traditionsreichen Schule an der Neckarpromenade erhalten alle Auszubildenden, die bei MVV Energie den Beruf Elektroniker mit der Fachrichtung Betriebstechnik erlernen, bereits das theoretische Rüstzeug für die Regelungs- und Automatisierungstechnik in Gebäuden. MVV Energie unterstützt die Schule bei der Anschaffung einer Lernsoftware für das KNX-Labor. KNX steht für ausgereifte und weltweit durchgesetzte intelligente Vernetzung moderner Haus- und Gebäudesysteme. Im KNX-Labor setzen die Schüler mit entsprechenden Ausbildungsmodulen im Unterricht praktisch um, was sie in der Grundbildung theoretisch gelernt haben.

"Mit der KNX-Software können wir die moderne Praxis der Gebäudeautomatisierung in unsere Schule holen und den Schülerinnen und Schülern fundierte -Kenntnisse vermitteln. Damit lassen sich von der Heizungs- über die Licht- bis zur Lüftungssteuerung verschiedene Gebäudeszenarien im Unterricht simulieren“, bedankte sich Oberstudiendirektor Albert Weiß. "Wir brauchen junge, kluge Köpfe von morgen für das Handwerk und die Industrie, wenn wir unseren Technologievorsprung im Land halten und ausbauen wollen", betonte der Schulleiter.

Es reicht heute nicht mehr aus, ausschließlich fachspezifische Kenntnisse zu erwerben, um komplexe Systeme und Anlagen herstellen, bedienen sowie warten und bei Störungen schnell und gezielt reagieren zu können. "Wesentlich für den Erfolg im Job ist die Fähigkeit, methodisch-systematische Arbeitsweisen anzuwenden und im Team wie auch selbständig zu arbeiten. In Laboren und mit der geeigneten Software können sich die Schüler diese Anforderungen aneignen", begründet Hans-Joachim Mayer, Ausbildungsleiter von MVV Energie, die Unterstützung durch das Unternehmen.

Bei MVV Energie können Jugendliche im gewerblich-technischen Bereich vier Ausbildungsberufe erlernen: Elektroniker Betriebstechnik, Industriemechaniker, Anlagenmechaniker und Mechatroniker. "Gerade in den technischen Ausbildungsberufen ist es uns wichtig, berufsfeldübergreifende Fachkompetenzen zu vermitteln. So bieten wir zum Beispiel ein KNX-Zertifikat für die Elektroniker an. Je nach Berufsbild kommen praxisbezogene Themen wie CNC, CAD und 3D-Konstruktion sowie 3D-Drucker, Micro-Controller und Leiterplattenentwicklung hinzu", gibt Mayer einen Überblick.

1.500 Schülerinnen und Schüler besuchen die Werner-von-Siemens-Schule. Sie werden in über 60 Klassen von mehr als 60 Lehrkräften unterrichtet. Vom Elektroniker für Betriebstechnik über den Fertigungsmechaniker bis zum Fachinformatiker reichen die erlernbaren Berufe. Zur engen Verzahnung von Theorie und Praxis tragen 17 elektronische Labore und Computerräume sowie vier modern ausgestattete Werkstätten bei. Die Berufsfachschule kooperiert mit über 350 Betrieben, darunter seit über drei Jahrzehnten mit MVV Energie in der dualen Ausbildung.

Kontakt

Roland Kress
Leiter Kommunikation und Marke

+49 621 290 3413