16. September 2016 | MVV

Mannheimer Wasserturm erstrahlt in neuem Licht

MVV Energie installiert energieeffiziente LED-Strahler – Erstmalige Inbetriebnahme am 17. September – Jährliche Energieeinsparung von rund 3.500 Kilowattstunden – Beleuchtung des Gebäudes jetzt auch nach 24 Uhr

Der Mannheimer Wasserturm hat eine neue Beleuchtung erhalten. Ab Samstag, 17. September 2016, und damit pünktlich zum diesjährigen Arkadenfest erstrahlt das Wahrzeichen der Stadt am Friedrichsring in neuem Licht. Die modernen, energieeffizienten und dimmbaren LED-Strahler betonen nicht nur die Konturen des denkmalgeschützten Wasserturms optimal. Die neue Beleuchtung stärkt gleichzeitig die Wirkung des Gebäudes inmitten des einzigartigen Jugendstil-Ensembles am Friedrichsplatz in der Innenstadt und spart pro Jahr rund 3.500 Kilowattstunden Strom ein – den Jahresverbrauch eines Drei-Personen-Haushalts. Zudem ist der Turm künftig auch nach 24 Uhr bis in die frühen Morgenstunden mit einem gedimmten Licht beleuchtet.

In den vergangenen Wochen hat das Mannheimer Energieunternehmen als Eigentümerin des Gebäudes die in die Jahre gekommenen Strahler ersetzt: die Grundanstrahlung von Masten auf dem Friedrichsplatz, die Beleuchtung der architektonischen Elemente sowie der Bodenstrahler zur Illumination des Sockels und der Statuen. Außerdem wurde die Programmierung erneuert. Von der Planung in Zusammenarbeit mit einer erfahrenen Lichtplanerin sowie Firmen aus der Region bis zur technischen Umsetzung haben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Unternehmens die Arbeiten ausgeführt.

„Wir können jetzt alle rund 40 Strahler einzeln ansteuern und verschiedene Szenen einblenden. So haben wir beispielsweise die Möglichkeit, zu beliebigen Zeiten die Beleuchtung individuell anzupassen. Durch den Einsatz der neuen Technologie können wir künftig schnell und flexibel die Beleuchtungsanlage schalten“, erläutert Fabian Bläß, der bei MVV Energie gemeinsam mit seinem Kollegen Harry Köhler für die technische Umsetzung zuständig war. Das blaue Licht im Mittelbau des Turms, das an die frühere Funktion des Gebäudes erinnert, bleibt weiterhin bestehen.

Sabrina Birkle, bei MVV Energie verantwortlich für den Wasserturm, nennt die Gründe für die erforderliche Sanierung der Beleuchtung: „Wir konnten Strahler teilweise nicht mehr instandsetzen, da keine Ersatzteile erhältlich waren, vom gesamten Gebäude war nachts aus der Ferne nur noch die illuminierte Amphitrite auf der Wasserturmspitze sichtbar, und die umliegenden Gebäude waren stärker beleuchtet als das Mannheimer Wahrzeichen selbst.“

Bei der Instandhaltung der Beleuchtung am Wasserturm spielte auch die Nachhaltigkeit eine wesentliche Rolle, zumal das Thema eine wichtige Säule der MVV-Unternehmensstrategie ist. „Durch den Einsatz der energieeffizienten LED-Beleuchtung können wir den Wasserturm nicht nur nachhaltig betreiben und Instandhaltungskosten sparen, sondern das Wahrzeichen der Stadt gleichzeitig noch attraktiver gestalten“, betont Sabrina Birkle, die das Projekt geleitet hat.

Der Mannheimer Wasserturm mit der Fontänenanlage ist für die Besucher und Bürger der Stadt sowie der gesamten Metropolregion Rhein-Neckar ein beliebter Treffpunkt. Sein Bau im Jahre 1889 markierte den Startpunkt der öffentlichen Wasserversorgung in Mannheim vor über 127 Jahren und brachte Komfort in die Haushalte. Auch wenn das Wahrzeichen der Stadt seine technische Bedeutung inzwischen verloren hat, ist seine Anziehungskraft ungebrochen.

Kontakt

Roland Kress
Leiter Kommunikation und Marke

+49 621 290 3413