07. November 2014 | MVV

MVV Enamic Regioplan erschließt attraktives Neubaugebiet in Laudenbach

Feierliche Übergabe im Beisein von MVV Energie-Vorstand Ralf Klöpfer an Bürgermeister Herrmann Lenz

"Dies ist ein guter Tag für Laudenbach und die ganze Bergstraße", betonte Ralf Klöpfer, Mitglied des Vorstand von MVV Energie, bei der feierlichen Übergabe des rund 6,5 Hektar großen Neubaugebietes "Kisselfließ" an Laudenbachs Bürgermeister Herrmann Lenz. MVV Enamic Regioplan, ein Tochterunternehmen von MVV Energie, hatte das Wohn- und Mischgebiet während der vergangenen zwölf Monate komplett erschlossen. "Der Bedarf an attraktivem Baugrund in der Metropolregion Rhein-Neckar ist groß. Gerade die süd- und südwestorientierte Bebauung, wie sie hier vorgesehen ist, ist dabei besonders gefragt", sagte der Vorstand und unterstrich die attraktive Lage der 130 Grundstücke für Einzel-, Doppel- und Reihenhäusern direkt an der Bergstraße.

"Die Nachfrage nach Bauplätzen gerade hier bei uns in Laudenbach mit der Nähe zu zahlreichen baden-württembergischen wie auch hessischen Arbeitgebern ist enorm. Für die weitere Entwicklung der Kommune haben wir mit dem Gebiet Kisselfließ einen echten Trumpf im Ärmel", ergänzte Laudenbachs Bürgermeister Herrmann Lenz. Er verwies auf die gute Verkehrsanbindung mit dem neuen S-Bahn-Haltepunkt im Norden - zusätzlich zur Anbindung an die B3, die gute Erreichbarkeit des Ortszentrums zu Fuß sowie die hervorragende Infrastruktur der Gemeinde.

"Das neue Baugebiet ist Teil einer angedachten Gesamtentwicklung im Gewann "Kisselfließ". Hier könnten bei weiterem Bedarf bis zu 20 Hektar zusätzliche Bauflächen mit großzügigen Grün- und Spielflächen entstehen“, führte Dr. Alexander Kuhn aus, Geschäftsführer des Erschließungsträgers MVV Enamic Regioplan. Bewusst wurde die Planung deshalb modular entwickelt. "Wir freuen uns mit der Gemeinde Laudenbach, dass wir das Projekt exakt im Zeit- und Kostenplan, zügig und unfallfrei umsetzen konnten. Nun können die privaten Grundstückseigentümer, wie im letzten Jahr versprochen, noch dieses Jahr mit dem Bau ihrer Eigenheime beginnen. Wer selbst einmal gebaut hat, weiß, dass künftige Bauherren es kaum erwarten können, loslegen zu dürfen. Das war uns ein zusätzlicher Ansporn", so Kuhn weiter.

Die 200 bis 1.000 Quadratmeter großen Grundstücke befinden sich optimal angebunden im Westen der Gemeinde. Für die Bauplätze liegen bereits zahlreiche Bauanträge vor. Im nördlichen Gebietsteil an der Heinrich-Lanz-Straße stehen sogar schon die ersten vier Gebäude. Entlang der bereits bestehenden Südspange mit dem neuen Straßennamen "Kisselfließ" können auch dreigeschossige Stadthäuser errichtet werden. "Weitere Bauwillige stehen bereits in den Startlöchern und können nun ihre Bauanträge einreichen", berichtete Bürgermeister Herrmann Lenz.

Der Gemeinderat von Laudenbach hatte nach der etwa dreijährigen Planungszeit im Januar 2013 den Bebauungsplan verabschiedet, der im August 2013 rechtskräftig geworden war. Das Projektvolumen beträgt insgesamt rund 4,4 Millionen Euro. "Die Zusammenarbeit mit der Gemeinde und den von uns beauftragten Bauunternehmen hier aus der Region lief hervorragend", erklärte Dr. Alexander Kuhn und dankte allen Beteiligten für die gute und konstruktive Zusammenarbeit.

MVV Enamic Regioplan hatte den Bebauungsplan ausgearbeitet und verantwortet das gesamte Projekt kaufmännisch wie technisch. Zu den Aufgaben des Erschließungsträgers zählen neben der Projektsteuerung die Erschließungsplanung und die Anbindung der einzelnen Grundstücke an die Wasserversorgung, an die Abwasserentsorgung, an das Telekommunikations- und das Gasnetz, die Ausschreibung wie auch die Vergabe der Einzelmaßnahmen sowie Bauleitung und Qualitätskontrolle.

Kontakt

Roland Kress
Leiter Kommunikation und Marke

+49 621 290 3413