14. August 2015 | MVV

MVV Energie bestätigt Jahresausblick

Mannheimer Energieunternehmen bekräftigt trotz anhaltend schwieriger energiewirtschaftlicher Rahmenbedingungen und belastender Einmaleffekte seine Prognose für das Gesamtjahr - Neun-Monats-Ergebnis bei 196 Millionen Euro - Investitionen 25 Prozent über Vorjahresniveau

Das Mannheimer Energieunternehmen MVV Energie bekräftigt nach den ersten neun Monaten seines laufenden Geschäftsjahrs 2014/15 seine Jahresprognose, ein operatives Ergebnis (Adjusted EBIT) in etwa auf Vorjahreshöhe zu erreichen. Im letzten Jahr lag das Adjusted EBIT bei 170 Millionen Euro. Das teilte MVV Energie (WKN: A0H52F, ISIN: DE000A0H52F5) am Freitag in Mannheim mit. Damit gelingt es der Unternehmensgruppe, die Ergebnisbelastungen aus den anhaltend schwierigen energiewirtschaftlichen Rahmenbedingungen und aus Einmaleffekten auszugleichen. Insbesondere die Verzögerungen bei der Inbetriebnahme der beiden neuen Kraftwerke in Großbritannien, aber auch die milde Witterung im 1. Quartal 2014/15 sowie das in diesem Jahr unterdurchschnittliche Windaufkommen hatten in den zurückliegenden Monaten zu niedrigeren Ergebnisbeiträgen als erwartet geführt.

"Diesen negativen Effekten steuern wir erfolgreich mit Kosteneinsparungen und Effizienzsteigerungen gegen", betonte der Vorstandsvorsitzende von MVV Energie, Dr. Georg Müller, bei der Vorlage des Neun-Monats-Zwischenberichts (1. Oktober 2014 - 30. Juni 2015). In diesem Jahresausblick ist erstmals auch das Ergebnis aus dem Engagement bei der Wörrstädter Juwi AG enthalten. MVV Energie hatte Ende 2014 50,1 Prozent der Anteile an dem führenden Projektentwickler im Bereich der erneuerbaren Energie erworben.

Positive Neun-Monats-Bilanz
Mit 196 Millionen Euro hat MVV Energie in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahrs 2014/15 ihr operatives Ergebnis im Vergleich zum Vorjahr um rund 8 Prozent gesteigert. Gleichzeitig ging im selben Zeitraum der Umsatz vor allem wegen der im Zuge des zunehmenden Anteils des Kurzfristhandels rückläufigen Strom- und Gasmengen im Energiehandel um 9 Prozent auf 2,6 Milliarden Euro zurück.

Aufgrund des geringeren Zinsaufwands aus Darlehen ist das Adjusted EBT im Vergleich zum letzten Jahr von 149 auf 169 Millionen Euro gestiegen. Für den Zeitraum zwischen Oktober 2014 und Juni 2015 ergibt sich daraus ein Gewinn (Bereinigter Periodenüberschuss nach Fremdanteilen) von 103 Millionen Euro gegenüber 95 Millionen Euro im Vorjahr.

Nachhaltige Investitionen in die Zukunft
In den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahrs hat MVV Energie 296 Millionen Euro und damit ein Viertel mehr als im gleichen Vorjahreszeitraum (237 Millionen Euro) investiert. Davon flossen 218 Millionen Euro in Wachstumsinvestitionen, wie den Bau der beiden Anlagen in Großbritannien, den Erwerb der Juwi-Anteile und von Windwärts oder den Bau der neuen Biomethananlage in Staßfurt (Sachsen-Anhalt). Weitere 78 Millionen Euro gingen in die Modernisierung von bestehenden Anlagen und Netzen. Die Zahl der Mitarbeiter stieg insbesondere mit dem Erwerb von Windwärts und dem Aufbau der Betriebsmannschaften in Großbritannien im Vergleich zum Vorjahr um rund 100 auf nunmehr 5.208 Mitarbeite-rinnen und Mitarbeiter.

"Seit dem Jahr 2009 haben wir insgesamt 2,3 Milliarden Euro investiert", so Dr. Müller. "Strategisch setzen wir dabei auf die Verknüpfung von erneuerbaren und hocheffizienten konventionellen Energien." Auf der Grundlage ihrer weiterentwickelten Unternehmensstrategie mit den Schwerpunkten erneuerbare Energien und Energieeffizienz will MVV Energie in den kommenden Jahren weitere 3 Milliarden Euro investieren und damit einen nachhaltigen Beitrag zum Aufbau des Energiesystems der Zukunft leisten - "in Verantwortung für die Gesellschaft, im Interesse unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und zum Wohl unserer Kunden und Anteilseigner", betonte der Vorstandsvorsitzende der Mannheimer Unternehmensgruppe.

 

 

Kennzahlen des MVV Energie Konzerns
vom 1. Oktober 2014 bis zum 30. Juni 2015
    
in Mio Euro1.10.2014
bis 30.06.2015
1.10.2013
bis 30.06.2014
% Vorjahr
    
Umsatz und Ergebnis
Umsatz ohne Energiesteuern12 6432 896- 9
Adjusted EBITDA1,2311297+ 5
Adjusted EBIT1,2196181+ 8
Adjusted EBT1,2169149+ 13
Bereinigter Periodenüberschuss1,2120109+ 10
Bereinigter Periodenüberschuss nach Fremdanteilen1,210395+ 8
Bereinigtes Ergebnis je Aktie1,2 in Euro1,561,44+ 8
Cashflow
Cashflow aus der laufenden Geschäftstätigkeit187239- 64
Cashflow aus der laufenden Geschäftstätigkeit je Aktie1 in Euro1,323,63- 64
Kapitalstruktur
Bereinigte Bilanzsumme (zum 30.06.2015 bzw. 30.09.2014)1,34 0723 915+ 4
Bereinigtes Eigenkapital (zum 30.06.2015 bzw. 30.09.2014)1,31 3981 3960
Bereinigte Eigenkapitalquote (zum 30.06.2015 bzw. 30.09.2014)1,334,3%35,7%- 4
Nettofinanzschulden (zum 30.06.2015 bzw. 30.09.2014)11 3691 063+ 29
Investitionen
Investitionen gesamt1296237+ 25
davon Wachstumsinvestitionen1218173+ 26
davon Bestandsinvestitionen17864+ 22
Beschäftigte
Mitarbeiter (Anzahl zum 30.06.2015 bzw. 30.06.2014)15 2085 102+ 2

 

 

1 Vorjahreswerte angepasst
2 Ohne nicht operative Bewertungseffekte aus inanzderivaten, ohne Strukturanpassung Altersteilzeit und mit Zinserträgen aus Finanzierungsleasing
3 Ohne nicht operative Bewertungseffekte aus Finanzderivaten

Kontakt

Roland Kress
Leiter Kommunikation und Marke

+49 621 290 3413