07. April 2015 | MVV

MVV Energie verlegt ab 13. April Stromleitungen für Turley-Areal

Mannheimer Energieunternehmen nutzt einspurige Verkehrsführung in der Friedrich-Ebert-Straße – Ende zeitgleich mit rnv-Maßnahme

Das Mannheimer Energieunternehmen MVV Energie verlegt ab Montag, 13. April 2015, auf einer Länge von 160 Metern Stromkabel zur Erschließung des Turley-Areals an der Friedrich-Ebert-Straße. MVV Energie nutzt dafür die stadteinwärts bereits bestehende einspurige Verkehrsführung im Zuge der Maßnahmen der Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv) für den Bau der Stadtbahn Mannheim Nord.

Für die Verlegung der Kabel wird in Abstimmung mit rnv und der Stadt Mannheim ein Graben entlang der Friedrich-Ebert-Straße zwischen der Einmündung in die Grenadierstraße in Richtung der zukünftigen Marianne-Cohn-Straße ausgehoben. MVV Energie verlegt die Stromkabel nach und nach, sodass bereits fertiggestellte Bereiche für den Autoverkehr noch vor dem geplanten Abschluss der Arbeiten bis Ende April freigegeben werden können.

Der Kreuzungsbereich Grenadierstraße und Friedrich-Ebert-Straße bleibt frei. Damit kann aus der Grenadierstraße sowohl nach rechts, als auch nach links in die Friedrich-Ebert-Straße gefahren werden. Der Fuß- und Radverkehr wird auf der gesperrten Fahrspur stadteinwärts parallel zum Baufeld geführt. In Höhe Grenadierstraße wird der Gehweg freigehalten, so dass Radfahrer die bestehende Radumleitung über die Grenadierstraße, Jakob-Trumpfheller-Straße und Hochuferstraße weiterhin nutzen können.

Das Unternehmen bittet um Verständnis für diese erforderlichen Arbeiten und unternimmt alles, damit die Maßnahme so schnell wie möglich abgeschlossen werden kann. Die Bauarbeiten von rnv und MVV Energie auf der Friedrich-Ebert-Straße stadteinwärts enden zeitgleich Ende April.

Kontakt

Roland Kress
Leiter Kommunikation und Marke

+49 621 290 3413