18. Juni 2020 | MVV

MVV-Pilotprojekt zur Verkehrsdatenerhebung auf BBC-Brücke in Mannheim

MVV installiert Ende Juni 2020 Prototypen zur Fahrzeugzählung auf BBC-Brücke in Mann-heim-Käfertal – Optische Sensoren an Beleuchtungsmasten erheben Verkehrsdaten – Personenbezogene Informationen werden nicht erfasst

Eine Antwort auf die Herausforderungen der Zukunft an eine leistungsfähige und bürgernahe Stadt heißt Smart City. Mit innovativen und vernetzten Technologien wird die Infrastruktur einer Stadt dabei bedarfsgerecht ausgerichtet, ergänzt und gesteuert. Das Mannheimer Energieunternehmen hat dafür mit „Smart Cities“ ein eigenes Geschäftsfeld aufgebaut, das alle Lebensbereich in die Zukunftskonzepte einbezieht. Neben der Energieversorgung nimmt dabei die Mobilität eine zentrale Rolle ein. Und so startet MVV nun ein Pilotprojekt zur Erhebung von Verkehrsdaten mithilfe elektronischer Sensoren im Stadtgebiet Mannheim. Hierfür installiert das Energieunternehmen auf der BBC-Brücke der B 38 in Mannheim-Käfertal Ende Juni 2020 zwei Sensor-Prototypen an Beleuchtungsmasten.

Die BBC-Brücke bietet sich als Standort zur Verkehrsdatenerhebung an, da sich dort die Anzahl der Fahrzeuge durch die belastungstechnisch erforderliche Wegnahme einer Fahrspur seit November 2019 erheblich verändert hat. Mithilfe von zwei elektronischen Sensoren sollen – für einen Zeitraum von zunächst acht Wochen – Verkehrsdaten wie Anzahl und Art von Fahrzeugen erhoben werden. Auch eine Unterscheidung der Mobilitätsformen nach Klassifizierungen wie PKW, LKW und Fahrrad ist möglich. Mit dem Pilotprojekt lassen sich Verkehrsdaten an variablen Standorten oder in Baustellenbereichen erheben. Dies kann nicht nur für die Vorbereitung und Durchführung von Baumaßnahmen von Vorteil sein, sondern ermöglicht außerdem Einblicke zur generellen Mobilitätsfähigkeit der Verkehre im Stadtgebiet Mannheim.

Da die Verkehrsdaten direkt vor Ort von den Sensoren verarbeitet werden, ist eine Datenspeicherung oder ein Versenden von datenschutzrechtlich relevanten Informationen nicht erforderlich. MVV verantwortet auch die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen. Das Datenschutz- und Technikkonzept haben MVV und die Stadt Mannheim im Vorfeld einvernehmlich abgestimmt.

Im Rahmen von Smart Cities arbeitet MVV unter anderem gemeinsam mit ihren kommunalen Partnern an Mobilitätskonzepten der Zukunft. Dabei spielen optische Sensoren eine zentrale Rolle, wie Dr. Robert Thomann, Leiter Produktentwicklung und Innovation bei MVV, betont: „Mit moderner Sensortechnik können wir nicht nur Verkehrsdaten erfassen. Auch Vorhersagen für den Verkehr sind hier in Zukunft denkbar – ein wichtiger Stellhebel, um den Verkehrsfluss zu verbessern, die Verkehrsbelastung zu reduzieren und die Städte damit klimafreundlicher zu machen.“

Kontakt

Roland Kress
Leiter Kommunikation und Marke

+49 621 290 3413