16. Juni 2016 | MVV

MVV Regioplan startet Arbeiten im Schornsheimer Gewerbegebiet "An der B 420"

Gemeinsamer Spatenstich markiert Beginn der Erschließung

Mit dem symbolischen Spatenstich haben heute die Erschließungsarbeiten im Gewerbegebiet „An der B 420“ in Schornsheim (Verbandsgemeinde Wörrstadt) begonnen. In den kommenden Monaten entsteht südlich der Ortsgemeinde auf einer Gesamtfläche von rund 3,1 Hektar Platz für neue Gewerbeansiedlungen. Erschließungsträger ist die Mannheimer MVV Regioplan GmbH, eine Tochter der MVV Energie AG, die im Auftrag der Ortsgemeinde Schornsheim und der Verbandsgemeindewerke Wörrstadt tätig wird.

"Die Nachfrage nach Gewerbeflächen in unserer Verbandsgemeinde, die verkehrsgünstig und zentral in Rheinhessen liegt, ist ungebrochen. Wir benötigen dringend neue Areale, um die Nachfrage befriedigen zu können", so Bürgermeister Markus Conrad beim Spatenstich. "Deshalb freue ich mich, dass wir demnächst hier in Schornsheim ein weiteres Gewerbegebiet in kommunaler Hand anbieten können. Weitere Bauflächen in unserer Verbandsgemeinde sollen zeitnah folgen."

"Die Entwicklung einer modernen Gemeinde darf sich nicht nur auf die Bereiche Wohnen und Freizeit beschränken, sondern sie muss auch Arbeitsplätze vor Ort schaffen, um zukunftsfähig zu bleiben", betonte Schornsheims Ortsbürgermeister Heiko Schmittbetz. "Aufgrund der zentralen Lage in unmittelbarer Nähe der A63 zwischen Rhein-Main-Gebiet und Metropolregion Rhein-Neckar bietet der Standort Schornsheim optimale Voraussetzungen für Gewerbetreibende."

Für MVV Regioplan erinnerte Geschäftsführer Markus Prien an die Unterzeichnung des städte-baulichen Vertrages im April 2014. "In diesen gut zwei Jahren sind sämtliche Abstimmungen, Planungen und Genehmigungen erarbeitet worden, so dass wir jetzt an die Umsetzung eines modernen Gewerbegebietes gehen können", so Prien. "Mit einer schnellen Internetverbindung über direkten Glasfaseranschluss der einzelnen Grundstücke und mit den bedarfsgerechten Flächengrößen bieten wir hier optimale Bedingungen für viele Branchen." Dieses Konzept kommt bei den Investoren an: Schon vor Beginn der Erschließungsarbeiten liegen Reservierung für 1,3 Hektar der rund 2,8 Hektar Nettobauland vor.

Die Grundstücksgrößen reichen von 1000 bis 7000 Quadratmeter. Sie werden über eine Ringstraße erschlossen, was für eine optimierte Flächenbilanz sorgt. Einzelhandel und Lagerflächen sind im Gebiet nicht vorgesehen. Das gesamte Gelände wird über Grünstreifen in die umgebende Landschaft integriert.

MVV Regioplan hat im Auftrag der Ortsgemeinde und der Verbandsgemeindewerke den Bebauungsplan erstellt und die Erschließung geplant. Darüber hinaus ist das Unternehmen mit der Erschließungsträgerschaft einschließlich technischer und kaufmännischer Projektsteuerung, Ausschreibung, Bauüberwachung und Kostenkontrolle betraut. Die Anbindung des Gebietes an die Bundesstraße 420 in Abstimmung mit dem Landesbetrieb Mobilität erfolgt über das Ingenieurbüro Ideal-Brehm.

Kontakt

Roland Kress
Leiter Kommunikation und Marke

+49 621 290 3413