02. Dezember 2016 | MVV

MVV Regioplan übergibt Neubaugebiet "Brestlich-Krummenäcker II" an die Gemeinde

Erschließung genau nach Zeitplan - Großes Interesse an Baugrundstücken im Ortsteil Unterschwarzach - Anschluss an das schnelle Datennetz

Acht Monate nach dem Beginn sind die Arbeiten für den zweiten Bauabschnitt des Neubaugebiets "Brestlich-Krummenäcker" in Schwarzach (Neckar-Odenwaldkreis) abgeschlossen. Der Erschließungsträger MVV Regioplan, eine Tochtergesellschaft des Mannheimer Energieunternehmens MVV Energie, übergab das 3,4 Hektar große Gebiet jetzt an die Gemeinde.

"Wir sind mit der Erschließung voll im Zeitplan geblieben, sodass schon in Kürze die ersten Wohnhäuser entstehen können", würdigte der Bürgermeister die sehr guten Leistungen aller Beteiligten. Mit MVV Regioplan habe man auf einen erfahrenen Partner gesetzt, der die Erwartungen voll erfüllt habe. Die Nachfrage nach Bauland direkt an der neuen Ortsmitte der Gemeinde Schwarzach ist groß. "Von den 40 Grundstücken sind bereits 17 veräußert und zwölf reserviert. Elf Parzellen stehen noch zum Verkauf", zieht Haas eine positive Bilanz. "Damit können wir künftigen Bauherren bedarfsgerechte Flächen zur Verfügung stellen und die Verbindung zwischen dem Brestlich sowie der Michelbacher Straße schließen", so Haas weiter. Die attraktive Lage des Neubaugebiets mit vielen Grünflächen in unmittelbarer Nähe zum Einkaufs- und Dienstleistungszentrum KOMM-IN, einer ausgezeichneten Infrastruktur sowie der Glasfaser-Anschluss an das schnelle Datennetz sind Standortvorteile, die die künftigen Bauherren überzeugen, betonte der Bürgermeister.

Dr. Alexander Kuhn, Geschäftsführer des Mannheimer Erschließungsträgers MVV Regioplan, bedankte sich bei der Übergabe des Neubaugebiets für die qualitätsvolle und termingerechte Ausführung aller Beteiligten. "Es freut mich, dass wir die Erschließung früher als geplant durchführen konnten", blickte er auf die vergangenen acht Monate zurück. "Mein herzlicher Dank gilt den beteiligten Unternehmen, Baufirmen, allen voran der Tiefbaufirma Klaus Reimold aus Gemmingen", betonte Kuhn.

Seit April 2016 sind im Rahmen der Maßnahme 3.700 Quadratmeter Asphaltbelag entstanden. Entlang der Straßen wurden 1,3 Kilometer Bordsteine verlegt, 23 Mastleuchten montiert sowie 820 Meter Kabel für die Beleuchtung verlegt. Das Abwasser wird in einem Trennsystem abgeleitet, bei dem Niederschlagswasser vorgereinigt wird und in einem Vorfluter fließt. Die beauftragten Baufirmen haben etwa 5.000 Kubikmeter Erdboden bewegt. In den nächsten Wochen pflanzen die Landschaftsgärtner der Firma Becker aus Zuzenhausen die noch fehlenden Erlen entlang der Straßen und die als ökologischer Ausgleich im Bebauungsplan vorgesehenen Apfel- und Birnbäume alter Sorten auf der Kuppe im Gewann Brestlich-Krummenäcker.

MVV Regioplan hat im Auftrag der Gemeinde die Gesamterschließung einschließlich des Bodenordnungsverfahrens, der Planung sowie der Koordination der Versorger gesteuert. Der zweite Abschnitt des Baugebiets "Brestlich-Krummenäcker" schließt an den ersten Teil an, der vor rund zehn Jahren ausgewiesen wurde und mittlerweile bebaut ist. Der Mannheimer Erschließungsträger war bereits 1992 an der Umweltverträglichkeitsuntersuchung der Flächen des Baugebiets beteiligt.

Kontakt

Roland Kress
Leiter Kommunikation und Marke

+49 621 290 3413