30. Juni 2020 | MVV

MVV verstärkt Stromleitung von der Innenstadt bis nach Neckarau

Erhöhung der Versorgungssicherheit – Neubau der 110.000 Volt-Waldparkleitung in Mannheim – Mitte Juli Testbohrungen zur Untersuchung des Baugrundes – Umweltschonende Kabelverlegung und fachgerechte Wiederherstellung der Rasenflächen

Das Mannheimer Energieunternehmen MVV investiert kontinuierlich in die Infrastruktur seiner Netze und verstärkt seit Anfang des Jahres in Abstimmung mit der Stadt Mannheim, dem Regierungspräsidium Karlsruhe sowie der Naturschutzbehörde Mannheim die 110.000 Volt-Leitung seines Stromnetzes von der Mannheimer Innenstadt über den Lindenhof bis nach Neckarau. Auf der wichtigen Stromtrasse vom Umspannwerk im Mannheimer Quadrat C 7 durch den Waldpark bis zum Grosskraftwerk Mannheim werden auf einer Länge von rund vier Kilometern neue Kabel verlegt.

Die Arbeiten in der Innenstadt sind bis auf einige Restarbeiten weitgehend abgeschlossen. Für die Kabelverlegung entlang des Parkrings bis zur Rheinvorlandstraße konnte MVV ein stillgelegtes Gasrohr nutzen. Dadurch wurde zusätzlicher Tiefbau entlang der vielbefahrenen Hauptschlagader zwischen Ludwigshafen und Mannheim vermieden und die damit verbundenen Verkehrseinschränkungen auf ein Minimum reduziert. Von der Konrad-Adenauer-Brücke über die Rheinpromenade durch den Waldpark bis zum Promenadenweg in Neckarau werden die Leerrohre für die Stromkabel in der Erde verlegt – unter der Konrad-Adenauer-Brücke im Bohrspülverfahren.

Um das Freizeit- und Erholungsgebiet mit dem stark frequentierten überregionalen Rheinradweg sowie Gehwegen und einer Vielzahl schützenswerter Bäume nicht zu beeinträchtigen, verlegt MVV die Stromtrasse mit möglichst geringem Eingriff in Flora und Fauna. Die technische Ausführung der notwendigen Querung des Rheindamms und der Dammschutzzone per Horizontalbohrspülverfahren wurde mit dem Regierungspräsidium Karlsruhe, auch im Rahmen der anstehenden Ertüchtigung des Rheinhochwasserdamms, abgestimmt. Die Verlegung erfolgt in kleineren Bauabschnitten, damit die Beeinträchtigungen für die Besucher des Waldparkdamms möglichst gering gehalten werden können.

Während der Durchführung der Baumaßnahme im Bereich von Bäumen werden diese entsprechend der Baumschutzsatzung der Stadt Mannheim geschützt. Ein Fachagrarwirt für Baumpflege begleitet die Arbeiten. Das Aushubmaterial soll nach Möglichkeit wieder verwendet werden. Zur Untersuchung des Bauuntergrundes führt MVV Mitte Juli an verschiedenen Stellen im Waldpark Testbohrungen durch. Nach Abschluss der gesamten Bauarbeiten werden alle zuvor geöffneten Rasenflächen fachgerecht wiederhergestellt und auf den Flächen im Landschaftsschutzgebiet in Abstimmung mit der Naturschutzbehörde Mannheim standortgerechtes Saatgut ausgesät.

Das Einziehen der Stromkabel selbst soll bis Ende 2021 abgeschlossen sein.

MVV bittet um Verständnis für die erforderliche Maßnahme, mit der das Unternehmen das Mannheimer Hochspannungsstromnetz verstärkt und damit fit für die Zukunft macht, und gleichzeitig um Entschuldigung für die damit verbundenen unvermeidlichen Beeinträchtigungen. Für Fragen und Anregungen ist das Unternehmen jederzeit per Mail an kontakt@remove-this.mvv.de zu erreichen.

 

Kontakt

Roland Kress
Leiter Kommunikation und Marke

+49 621 290 3413