12. November 2010 | Energieversorgung Offenbach AG

Öko-Umlage führt zu höheren Strompreisen

Letzter Preisanstieg liegt zwei Jahre zurück / Günstige EVO-Angebote mit längerer Preisgarantie

Die Haushalte in Stadt und Kreis Offenbach müssen sich zum kommenden Jahr auf höhere Strompreise einstellen. Als Grund nennt die Energieversorgung Offenbach AG (EVO) die Erhöhung der Umlage aus dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG). Demnach steigt der Preis für eine Kilowattstunde zum 1. Januar 2011 im Tarif "Classica" um brutto 1,79 Cent. Für einen Drei-Personen-Haushalt mit einem durchschnittlichen Jahresverbrauch von 3.000 Kilowattstunden ergeben sich daraus nach Angaben der EVO Mehrkosten von 4,46 Euro im Monat.

Die Bundesnetzagentur hatte im Oktober 2010 die EEG-Umlage um rund 70 Prozent erhöht ¿ sie beträgt künftig 3,53 Cent je Kilowattstunde. Mit der staatlich festgelegten EEG-Umlage werden die zusätzlichen Kosten für den Ausbau der erneuerbaren Energien auf die Konsumenten verteilt. Für die Energieversorger ist die Umlage ein sogenannter durchlaufender Posten, der unverändert an den Staat weitergegeben wird und das Unternehmensergebnis nicht beeinflusst. Die letzte EEG-Erhöhung um rund einen Cent für eine Kilowattstunde hatte die EVO zum Januar 2010 noch für ihre Kunden auffangen können - damals war der Strompreis des Versorgers gegen den Trend in der Energiebranche konstant geblieben. Ihre Tarife hatte die EVO letztmals vor zwei Jahren zum 1. Januar 2009 erhöht. Wegen der abermals deutlich gestiegenen Umlage ist nun allerdings laut EVO die Anpassung des Strompreises zum Jahreswechsel unvermeidlich.

Für preisbewusste Kunden hat die EVO eine günstige Alternative unter dem Namen "Clever" entwickelt: Wer zu diesem neuen Produkt wechselt, kann erstmals zwischen einer Preisgarantie von 18 und 30 Monaten wählen. Damit bleiben die Ausgaben bis längstens 30. Juni 2013 konstant und kalkulierbar. Im Vergleich zum Tarif "Classica" spart der Kunde zwischen 0,7 und 0,9 Cent brutto je Kilowattstunde. Die Mehrkosten reduzieren sich somit bei 30 Monaten Laufzeit auf rund zwei Euro im Monat. Langfristige Preisgarantien bietet die EVO auch für ihre "Futura"-Ökostromkunden an. Wer zu "Futura" wechselt, wird zudem für sein umweltbewusstes Verhalten mit einem Bonus von 40 Euro belohnt. Die EVO informiert in den kommenden Tagen ihre Kunden in persönlichen Schreiben über die Neuerungen bei ihren Stromprodukten.

Kontakt

Roland Kress
Leiter Kommunikation und Marke

+49 621 290 3413