05. Januar 2021 | Stadtwerke Kiel

Preis für Fernwärme in Kiel zum 1. Januar gesunken

Fernwärme ist die klima- und umweltschonende Wärmeversorgung für Kiel.

Der Ausstoß von CO2 ist erheblich geringer als bei vergleichbarer Nutzung von Einzelfeuerungsanlagen beispielsweise mit Öl. Darüber hinaus ist der Preis für die Kieler Fernwärme zum 1. Januar 2021 gesunken.

Nach der vertraglich vereinbarten Preisänderungsklausel sinkt der Arbeitspreis um 11,9 Prozent. Die Leistungspreise erhöhen sich dagegen leicht um 1,8 Prozent. Insgesamt führt dies je nach Leistung und Verbrauch zu einer Wärmekostenersparnis zwischen gut 3 Prozent und über 6 Prozent gegenüber den Preisen vom 1. Januar 2020.

Für ein Durchschnittsobjekt – Mehrfamilienhaus mit 12 Wohneinheiten und einem Anschlusswert von 75 Kilowatt sowie einem Jahresverbrauch von 130 Megawattstunden – bedeutet dies eine Ersparnis bei den Wärmekosten von rund 550,00 Euro pro Jahr, beziehungsweise 4,2 Prozent. Ein Mieter in diesem Beispielhaus mit einer 80 Quadratmeter großen Wohnung spart somit 3,82 Euro pro Monat.

Die Stadtwerke Kiel passen ihre Fernwärmepreise im innerstädtischen Verbundnetz turnusmäßig einmal im Jahr jeweils zum 1. Januar an die Marktentwicklungen an. Anpassungen des Fernwärmepreises beruhen auf vertraglich festgelegten Formeln. Nach ihnen werden die Preise an die Entwicklung der Löhne und der Investitionen in Deutschland angeglichen. Auch der Brennstoffpreis von Gas in Kraftwerken und der Wärmemarktpreis für Zentralheizungen spielen eine Rolle. Zur Berechnung ziehen die Stadtwerke Kiel unter anderem Daten des Statistischen Bundesamtes heran.

Mit der jährlichen Anpassung dämpfen die Stadtwerke Kiel extreme Preisentwicklungen, die sich innerhalb eines Jahres im Rahmen der Bestandteile der vertraglich vereinbarten Preisänderungsklausel ergeben könnten.

Die Umstellung einer alten Öl-Heizungsanlagen auf die Kieler Fernwärme bietet preisliche Planungssicherheit und langfristig attraktive Preise. Darüber hinaus ist in Abhängigkeit des jeweiligen Objekts eine CO2-Einsparung von über 50 Prozent möglich. Somit bildet die Kieler Fernwärme nicht nur eine ökonomisch, sondern auch eine ökologisch sinnvolle Alternative zur Wärmeversorgung beispielsweise mittels Öl.

Bei Interesse an der klimafreundlichen Fernwärme stehen die Experten der Stadtwerke Kiel unter der E-Mail team.fernwarme@remove-this.stadtwerke-kiel.de oder telefonisch unter 0431 594 3585 zur Verfügung.

Aktuell sind im Stadtgebiet mehr als 73.500 Haushalte und öffentliche Einrichtungen an das Fernwärmenetz der Kieler Stadtwerke angeschlossen. Als Produkt der Kraft-Wärme-Kopplung ist die Kieler Fernwärme in besonderem Maße ressourcenschonend. Durch die gleichzeitige Erzeugung von Strom und Wärme im Küstenkraftwerk wird ein besonders hoher Wirkungsgrad erzielt. Dies reduziert den CO2-Ausstoß erheblich und trägt damit zum Schutz von Klima und Umwelt bei.

 

Kontakt

Roland Kress
Leiter Kommunikation und Marke

+49 621 290 3413