20. Juni 2018 | MVV

SMA und MVV starten gemeinsame Lösung zur Direktvermarktung von Solarstrom

Solaranlagen direkt bei der Inbetriebnahme einfach, kostengünstig und zukunftssicher in den Energiehandel integrieren: SMA SPOT

Mit SMA SPOT starten die SMA Solar Technology AG (SMA) und das Mannheimer Energieunternehmen MVV Energie AG im Rahmen ihrer strategischen Partnerschaft jetzt ein gemeinsames Angebot zur Direktvermarktung von Solaranlagen ab 100 kWp Leistung. Zum ersten Mal gibt es damit in Deutschland eine wirtschaftliche Direktvermarktungslösung für Solaranlagen dieser Größe, die auch den Eigenstrombedarf-Anteil berücksichtigt.

„Das einzigartige technische Know-how von SMA und die breite energiewirtschaftliche Erfahrung der MVV machen die Direktvermarktung mit SMA SPOT für Installateure und Anlagenbetreiber attraktiv. SMA SPOT ist das erste wirtschaftliche Direktvermarktungsangebot für Solaranlagen über 100 kWp Leistung, das bei der Direktvermarktung den Eigenstrombedarf berücksichtigt. Ein vergleichbares Angebot gab es bislang nicht, da der technische Aufwand für die Integration der Kommunikationstechnik zu kompliziert und zu teuer war“, erklärt SMA Vorstand Operations und Technologie Dr. Jürgen Reinert. „Die SMA Lösungen für gewerbliche Solaranlagen beinhalten auf Basis unserer neuen Energiemanagement-Plattform ennexOS alle Komponenten, die für den digitalen Energiehandel nötig sind. Die MVV übernimmt dann durch abgestimmte Schnittstellen und Prozesse die komplette Abwicklung zur Einbindung in den Strommarkt.“

„Wir haben unsere Unternehmensstrategie konsequent auf das Energiesystem der Zukunft ausgerichtet. Dabei treiben wir die Energiewende sowohl mit Investitionen in den Ausbau der erneuerbaren Energien und in die Stärkung der Energieeffizienz als auch durch innovative Produkte und Dienstleistungen voran“, betont MVV-Vertriebsvorstand Ralf Klöpfer. „Als einer der führenden Direktvermarkter in Deutschland integrieren wir die erneuerbaren Energien über den Energiehandel in den Energiemarkt. Diese Kompetenz nutzen wir nun in der Partnerschaft mit SMA auch erstmals für kleinere PV-Anlagen.“

Erfolgreiches Pilotprojekt

Der Bio-Geflügelhof Sonnenei im hessischen Alheim-Heinebach profitiert seit Januar 2018 von der Direktvermarktung mit SMA SPOT. Mit einer 250 kWp Solaranlage und intelligentem Energiemanagement mit ennexOS deckt der Bio-Hof rund 45 Prozent seines Strombedarfs ab und erfüllt die vom Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) vorgeschriebene Direktvermarktung des eigenen Solarstroms.

Hintergrund Direktvermarktung

Das Erneuerbare-Energien-Gesetz sieht für PV-Anlagen mit einer Leistung ab 100 kWp die Direktvermarktung des erzeugten Stroms vor. Die bisher am Markt verfügbaren Lösungen sind häufig teuer und kompliziert. Das neue gemeinsame Leistungsangebot von SMA und MVV ist wirtschaftlich attraktiv, weil damit keine weiteren Zusatzgeräte für die Fernsteuerung der PV-Anlagen erforderlich sind. Diese Kommunikationstechnik ist bereits in den Lösungen von SMA für gewerbliche PV-Anlagen enthalten. Dadurch verringert sich die Komplexität deutlich.

Erfahren Sie mehr über die Direktvermarktung von Energie mit

SMA SPOT.



Über SMA

Die SMA Gruppe ist mit einem Umsatz von rund 900 Millionen Euro im Jahr 2017 ein global führender Spezialist für Photovoltaik-Wechselrichter, einer zentralen Komponente jeder Solarstromanlage. SMA bietet ein breites Produkt- und Lösungsportfolio an, das einen hohen Energieertrag für solare Hausdachanlagen, gewerbliche Solarstromanlagen und große Solarkraftwerke ermöglicht. Zur effizienten Steigerung des PV-Eigenverbrauchs kann die SMA Systemtechnik einfach mit unterschiedlichen Batterietechnologien kombiniert werden. Intelligente Energiemanagement-Lösungen, digitale Energielösungen sowie umfangreiche Servicedienstleistungen bis hin zur operativen Betriebsführung von Solarkraftwerken runden das Angebot von SMA ab. Hauptsitz des Unternehmens ist Niestetal bei Kassel. SMA ist in 20 Ländern vertreten und beschäftigt weltweit mehr als 3.000 Mitarbeiter, davon allein 500 in der Entwicklung. Die mehrfach ausgezeichnete Technologie von SMA ist durch über 1.100 Patente und eingetragene Gebrauchsmuster geschützt. Die Muttergesellschaft SMA Solar Technology AG ist seit 2008 im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse (S92) notiert und aktuell als einziges Unternehmen der Solarbranche im TecDAX gelistet.

Kontakt

Roland Kress
Leiter Kommunikation und Marke

+49 621 290 3413