13. April 2018 | MVV

Spatenstich markiert Beginn der Erschließung im Gimbsheimer Neubaugebiet "Gimbsheim-West"

Verbandsgemeinde Eich, Ortsgemeinde Gimbsheim und MVV geben den Startschuss für Arbeiten auf dem 5,1 Hektar großen Areal.

Mit einem gemeinsamen Spatenstich haben die Ortsgemeinde Gimbsheim (Landkreis Alzey-Worms, Rheinland-Pfalz), die Verbandsgemeinde Eich und das Mannheimer Energieunternehmen MVV heute den Startschuss für die Arbeiten zur Erschließung des Baugebietes "Gimbsheim-West" gegeben. Die Erschließungsträgerschaft hat MVV Regioplan übernommen, die auf Stadt- und Ingenieurplanung spezialisierte Tochter des Mannheimer Unternehmens. Der städtebauliche Vertrag für das Gebiet war im Mai 2017 geschlossen worden.

Wolfgang Hoffmann, 1. Beigeordneter der Verbandsgemeinde Eich, freut sich, dass in der Verbandsgemeinde wieder ein größeres Baugebiet erschlossen wird. "Mit diesem Neubaugebiet wappnet sich die Ortsgemeinde Gimbsheim für den Wohnflächen-Bedarf, der definitiv in unserer Region vorhanden ist“, betonte Hoffmann. Der Beigeordnete lobte vor allem die mit rund zwei Jahren eher kurze Zeit von der Planung bis zur Umsetzung. Wer sich im westlichen Teil Gimbsheims niederlasse, profitiere von der guten Verkehrsanbindung an die B9, der Nähe zu den Einkaufsmärkten und der lebendigen Dorfgemeinschaft Gimbsheims, zählte der Beigeordnete nur einige Vorteile auf.

Für Amanda Wucher, Ortsbürgermeisterin der Ortsgemeinde Gimbsheim, ist das neue Baugebiet ein weiterer Baustein auf dem Weg zur familienfreundlichen Kommune. "Mit diesem Baugebiet bieten wir jungen Familien die Gelegenheit, sich mit einem Eigenheim dauerhaft in Gimbsheim niederzulassen, und wir werden der enormen Nachfrage nach Bauplätzen gerecht“, betonte Wucher. "Mit einer guten Infrastruktur und der Anbindung an das Rhein-Main-Gebiet und an Mannheim/Ludwigshafen bieten wir eine interessante Alternative zum Leben in der Stadt.“ Gimbsheim weist mit Kindergarten, Kinderhort, Grundschule, Schwimmbad, vier Hausärzten und einem breit gefächerten Vereinsleben ein großes Angebot gerade für Familien auf.

Mit MVV Regioplan, so ist Amanda Wucher sicher, "haben Orts- und Verbandsgemeinde einen verlässlichen Partner gefunden, der schon bei anderen Projekten in der Region seine Leistungsfähigkeit bewiesen hat.“

"Mit Gimbsheim-West dürfen wir ein besonders schönes Neubaugebiet erschließen“, erklärte Markus Prien, Geschäftsführer der MVV Regioplan. "In der Mitte des Gebietes bietet ein Grünbereich mit integriertem Spielplatz von rund 700 Quadratmetern Größe einen attraktiven Treffpunkt für Jung und Alt. Dazu kommen ein breiter Grünstreifen am Rand des Gebietes und Fußwege, die direkt in die umliegende Natur führen.“ Prien dankte der Verbands- und der Ortsgemeinde sowie den Eigentümern für die gute Zusammenarbeit im Verlauf der Umlegung und der Planungen.

Das Baugebiet "Gimbsheim-West“ am westlichen Ortsrand der Ortsgemeinde hat eine Netto-Wohnbaufläche von rund 3,7 Hektar. Insgesamt entstehen hier über 60 Grundstücke mit flexiblen Größen für Ein- und Zweifamilienhäuser sowie einige Reihenhäuser. Das Baugebiet ist naturnah am Rand der Bebauung gelegen Für die Bauzeit veranschlagt MVV Regioplan ein knappes Jahr, so dass die Übergabe an die Gemeinde voraussichtlich im Frühjahr 2019 erfolgen wird. Die geplanten Baukosten liegen bei 3,1 Millionen Euro brutto.

MVV Regioplan ist bei diesem Projekt mit der Erschließungsplanung, der Erschließungsträgerschaft mit technischer und kaufmännischer Projektsteuerung sowie der Ausschreibung und Bauüberwachung samt Kostenkontrolle und Gewährleistung betraut.

Kontakt

Roland Kress
Leiter Kommunikation und Marke

+49 621 290 3413