20. Juli 2011 | MVV

Stadt Walldorf setzt auf strategische Partnerschaft mit MVV Energie AG

Mannheimer Energieunternehmen beteiligt sich mit 25,1 Prozent an der Stadtwerke Walldorf GmbH - Mit regionaler Partnerschaft will sich Walldorf fit für die Energiezukunft machen

Mit einer strategischen Partnerschaft mit dem Mannheimer Energieunternehmen MVV Energie wollen sich die Stadtwerke Walldorf nachhaltig fit für die künftigen Herausforderungen des Energiemarktes machen. Dazu wird sich die MVV Energie mit 25,1 Prozent an den Stadtwerken der gut 14.500 Einwohner zählenden Stadt im nordbadischen Rhein-Neckar-Kreis beteiligen. Das teilten die Stadt Walldorf und MVV Energie am Mittwoch (20. Juli 2011) nach einem am Vorabend mehrheitlich gefassten Beschluss des Walldorfer Gemeinderates in einer gemeinsamen Pressekonferenz mit.

"Neben der eigentlichen technischen Versorgungsaufgabe haben sich unsere jungen, mit knapp 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von rund 18 Millionen Euro kleinen Stadtwerke einer Vielzahl wettbewerblicher, regulatorischer und wirtschaftlicher Aufgaben zu stellen", betonte dabei die Walldorfer Bürgermeisterin und Aufsichtsratsvorsitzende der Stadtwerke Walldorf GmbH, Christiane Staab. "Daneben eröffnet der Wandel und die nun eingeleitete Energiewende vielfältige neue Chancen, die die Stadtwerke Walldorf nun mit einem erfahrenen, überregional tätigen und leistungsstarken Partner konsequent nutzen wollen."

"Als mehrheitlich kommunales Energieunternehmen setzen wir uns für den Erhalt und die Stärkung der kommunalen und dezentralen Versorgungsstrukturen in Deutschland und in der Region ein", begründete Matthias Brückmann, Mitglied des Vorstands des einzigen börsennotierten Stadtwerks in Deutschland das Engagement der MVV Energie in dem zwischen Heidelberg und Karlsruhe gelegenen Mittelzentrum, in dem das Softwareunternehmen SAP seinen Konzernsitz hat. "Mit unserem partnerschaftlichen Kooperationsmodell bleiben die Stadtwerke Walldorf ein eigenständiges Unternehmen, das wir als regionaler Partner in seinen Zielsetzungen unterstützen." Dabei gehe es um die Sicherung einer wettbewerbsfähigen und zuverlässigen Energieversorgung für Walldorf, um den Ausbau der ökologischen und erneuerbaren Energieerzeugung sowie um den Erhalt der Profitabilität der Stadtwerke.

Zu diesem Zweck stellt MVV Energie einen branchenerfahrenen Geschäftsführer für die Stadtwerke Walldorf. Er ist eingebettet in ein Netzwerk kompetenter Führungskräfte und kann auf umfangreiche Unterstützungsleistungen aus der MVV Energie Gruppe aus den Bereichen Unternehmensentwicklung, Vertriebsstrategien, Energiebeschaffung, Netzbetrieb, Materialeinkauf und erneuerbare Energien und Wärmeerzeugung sowie Regulierungsmanagement zurückgreifen. Zudem wird MVV Energie im Aufsichtsrat der Stadtwerke Walldorf vertreten sein.

"Die unternehmerische Führung der Stadtwerke bleibt damit in Walldorf", unterstrich Bürgermeisterin Christiane Staab. "Wir können mit der Partnerschaft nun auch die Felder abdecken, die sonst von kleinen Stadtwerken nicht abgedeckt werden können." Der Aufsichtsrat der Stadtwerke Walldorf war bereits im Jahr 2007 in die Suche nach einem strategischen Partner eingestiegen. Seit 2008 stellt dabei MVV Energie den Geschäftsführer. Walldorf ist dabei nach den Worten der Bürgermeisterin nicht auf den Verkaufserlös aus der Beteiligung angewiesen: "Ausschlaggebend für diesen Schritt ist allein die Unterstützungsleistung der MVV Energie für die nachhaltige Weiterentwicklung der Stadtwerke Walldorf. Bewusst haben wir uns dabei - zunächst befristet - für die MVV Energie als Partner aus der Region für die Region und keinen Großkonzern entschieden." Die Mitarbeiterschaft der Stadtwerke Walldorf sei, so die Bürgermeisterin, frühzeitig in die Überlegungen einer engeren Zusammenarbeit mit der MVV Energie eingebunden worden und befürworte diesen Schritt.

Und auch MVV Energie Vorstandsmitglied Matthias Brückmann ist zuversichtlich, dass sich daraus eine für alle Beteiligten erfolgreiche Zusammenarbeit ergeben wird: "Die Stadtwerke Walldorf bringen in ihrer Stadt die notwendige Kundennähe mit, um auch neue Dienstleistungen vermarkten zu können." Gerade die Dezentralisierung und Ökologisierung der Energieversorgung sowie der Aufbau intelligenter Netze sei mit neuen Angeboten und technischen Lösungen für die Kunden verbunden. Matthias Brückmann: "Das sind unsere Stärken, die wir in die kommunale Partnerschaft und Zusammenarbeit mit der Stadt Walldorf einbringen wollen." Das Bundeskartellamt muss der Beteiligung noch zustimmen.

Bildunterschrift:
Eine langfristige Partnerschaft zur Weiterentwicklung der Stadtwerke Walldorf haben Bürgermeister Christiane Staab und MVV Energie Vorstandsmitglied Matthias Brückmann vereinbart. Mit dabei Walldorfs Stadtkämmerer Stefan Weisbrod (links) und Stadtwerke-Geschäftsführer Matthias Gruber (rechts).

Kontakt

Roland Kress
Leiter Kommunikation und Marke

+49 621 290 3413