09. März 2010 | Stadtwerke Ingolstadt Beteiligungen GmbH

Stadtwerke Ingolstadt erhalten erneut "Gütesiegel"

Anforderungen nach dem Technischen Sicherheits-Management (TSM) werden eingehalten

Die Stadtwerke stellten wiederholt unter Beweis, dass sie den Anforderungen an Qualifikation und Organisation im Gas- und Wasserbereich gemäß den geltenden Technischen Regeln gewachsen sind.

Bereits im Jahr 2004 erhielten die Stadtwerke Ingolstadt die Zertifizierung, in der sie die hohe Qualität der organisatorischen und technischen Standards dem Kunden gegenüber nachwiesen. Da
eine derartige Beurkundung nicht lebenslang gilt, haben sich die Stadtwerke erneut einer Prüfung freiwillig unterzogen.

"Für ein Energieversorgungsunternehmen ist es besonders wichtig, dass beispielsweise bei einer Störung die richtigen Schritte zur richtigen Zeit erledigt werden", begründet Hubert Stockmeier,
Geschäftsführer der Netze GmbH, die Notwendigkeit einer klar definierten Arbeitsorganisation.
Geprüft wurden die fachgebundene Aufbauorganisation, Arbeitsabläufe, Sicherheitsstandards sowie die Qualitätsüberwachung.

Ein Expertenteam der Deutschen Vereinigung des Gas- und Wasserfaches (DVGW) bescheinigte dem Unternehmen, dass es über die erforderliche personelle und technische Ausstattung sowie
über eine Organisation verfügt, die eine sichere, zuverlässige und wirtschaftliche Versorgung mit Gas gewährleistet.

Kontakt

Roland Kress
Leiter Kommunikation und Marke

+49 621 290 3413