07. September 2015 | MVV

Stadtwerke Schwetzingen und MVV Energie setzen erfolgreiche Fernwärme-Partnerschaft fort

Verlängerung des bestehenden Betriebsführungsvertrags bis 2019 - Versorgung mit umweltfreundlicher Wärme langfristig gesichert

Die Stadtwerke Schwetzingen und das Mannheimer Energieunternehmen MVV Energie haben den bestehenden Betriebsführungsvertrag für die Fernwärmeversorgung in der Großen Kreisstadt um fünf Jahre bis Ende 2019 verlängert. Den Vertrag unterzeichneten Martina Braun und Dieter Scholl, Geschäftsführer der Stadtwerke Schwetzingen, sowie Dr. Anton Bergmann, Bereichsleiter Netzservices bei MVV Energie, heute im Beisein von Oberbürgermeister Dr. René Pöltl im Rathaus der Spargelstadt. "Es freut mich sehr, dass wir die bewährte Partnerschaft der Stadtwerke Schwetzingen mit MVV Energie bei der Fernwärmeversorgung fortsetzen können", erklärte Oberbürgermeister Dr. Pöltl. "Die Fernwärme ist nicht nur für Schwetzingen, sondern für die gesamte Region eine wichtige Säule einer nachhaltigen Energieversorgung."

"Die Zusammenarbeit mit den Stadtwerken Schwetzingen stellt für MVV Energie einen bedeutenden Baustein unseres regionalen Engagements dar", erklärte Dr. Bergman. "MVV Energie ist ein Unternehmen aus der Region und für die Region." "Wir als Stadtwerke werden in Zukunft noch mehr direkten Kontakt zu unseren Fernwärmekunden haben", betonte SWS-Geschäftsführer Scholl. "Gleichzeitig können wir auf die Erfahrung und Kompetenz von MVV Energie zugreifen, so dass Versorgungssicherheit und Service im Interesse unserer Kunden optimal bleiben."

Aktuell nutzen rund 1.360 Haushalte in Schwetzingen und Oftersheim sowie zahlreiche öffentliche Gebäude rund 80 Millionen Kilowattstunden umweltfreundliche Fernwärme pro Jahr. Über das Fernwärmenetz werden unter anderem das Freizeitbad bellamar, das Schwetzinger Kreiskrankenhaus, das Hebel-Gymnasium und die Schulmensa, das Schwetzinger Schloss, der komplette Schwetzinger Stadtteil "Schälzig", das Gebiet rund um den Schlossplatz einschließlich der kirchlichen Liegenschaft St. Pankratius sowie das Oftersheimer Neubaugebiet "Nord-West" versorgt. MVV Energie betreibt dieses Netz für die Stadtwerke Schwetzingen. Diese Aufgabe umfasst unter anderem Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten am Fernwärmenetz sowie Ingenieurleistungen für die Fernwärme-Netzanschlüsse.

Die Fernwärme leistet damit auch in Zukunft als umweltfreundliche Wärmeversorgung in Schwetzingen einen Beitrag zur Energiewende. Die im Grosskraftwerk Mannheim in hocheffizienter Kraft-Wärme-Kopplung erzeugte Fernwärme spart im Vergleich mit einer Wärmeversorgung durch einzelne Heizungen pro Jahr rund 300.000 Tonnen Kohlendioxid ein. Der Liefervertrag wurde erst vor wenigen Wochen bis Ende 2023 verlängert.

Kontakt

Roland Kress
Leiter Kommunikation und Marke

+49 621 290 3413